15 steuerfreie Gehaltsextras gegen den Preisdruck 2022

Was tun, wenn die Inflation 2022 weiter steigt und Mitarbeiter nach mehr Lohn fragen? Mit diesen 15 (fast) steuerfreien Gehaltsextras schonen Sie Ihre Finanzen.

 

  • Eine Alternative zu Lohnerhöhungen sind einmalige Sonderzahlung und Gehaltsextras. Bei Sonderzahlungen kassieren Finanzamt und Sozialversicherungen mit, bei Gehaltsextras bleibt mehr netto vom brutto.
  • Steuer- und abgabenfrei sind die Extras für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, wenn Sie solche Leistungen zusätzlich zum Gehalt gewähren. Einige Extras müssen Sie als Arbeitgeber zwar pauschal versteuern – doch das ist für alle immer noch günstiger als eine Bruttolohnerhöhung.
  • Die Auswahl an Gehaltextras ist groß. Sie reicht von Zuschüssen zur Kinderbetreuung über kleine Snacks und Gutscheine bis zu Smartphones und Laptops.

Inflation – das bedeutet steigende Preise und sinkende Kaufkraft: Ihre Mitarbeiter bekommen immer weniger für ihren Nettolohn. Deswegen häufen sich die Fragen nach mehr Lohn, wie eine aktuelle handwerk.com-Umfrage zeigt. Doch spontane Lohnerhöhungen kann sich nicht jeder Handwerksbetrieb leisten. Zudem sind Prognosen, wie es weitergeht, schwierig. Wer als Arbeitgeber dennoch seinen Mitarbeitern durch diesen finanziellen Engpass helfen will, hat dafür andere Möglichkeiten.

►►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..◄◄◄ 

Quelle: 15 steuerfreie Gehaltsextras gegen den Preisdruck 2022

Lesen Sie auch:  Erneute Homeoffice-Pflicht für Unternehmen  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

24  +    =  26