Urlaub: Diese Urteile sollten Arbeitgeber kennen

Manche Arbeitnehmer verplanen zu wenig Urlaubstage, andere zu viele. Beides kann zu Streit führen. 8 Urteile zum Thema Urlaub im Überblick. INHALTSVERZEICHNIS 100 Prozent Kurzarbeit: Keine Arbeit und kein Urlaub? Arbeitsfreie Zeit mit dem Urlaubsanspruch verrechnen? Bundesarbeitsgericht: Urlaubstage verfallen nicht automatisch <a>Dauerkrank und dann noch Urlaubsansprüche?</a> Stundenweise Urlaub gewähren? Das…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Homeoffice – Was ist neu, was ist besser?

Homeoffice wird auch nach Corona ein begehrtes Arbeitsmodell bleiben. Da trifft es sich gut, dass das »Betriebsrätemodernisierungsgesetz« ein neues Mitbestimmungsrecht für mobile Arbeit geschaffen hat. Aber auch Personalräte haben hier Einflussmöglichkeiten. Was sich im Unfallversicherungsschutz für das Homeoffice geändert hat und was bei der Arbeitszeit(erfassung) im Homeoffice zu beachten ist,…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Keine Mitbestimmung bei Fürsorgegesprächen

Der Arbeitgeber darf ohne Zustimmung des Betriebsrats mit einzelnen Arbeitnehmern Fürsorgegespräche wegen krankheitsbedingter Fehlzeiten führen. Handelt es sich um nicht-formalisierte Einzelgespräche mit dem Ziel, die Krankheitsursachen zu klären, besteht kein Mitbestimmungsrecht – so das LAG Nürnberg. Die Frage, in welchem Umfang der Betriebsrat bei Krankengesprächen oder Fürsorgegesprächen mitzubestimmen hat, beschäftigt…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

EuGH hält Kopftuchverbot für rechtens – mit Einschränkungen

Arbeitgeber können unter engen Voraussetzungen das Tragen eines muslimischen Kopftuchs am Arbeitsplatz verbieten. Pauschale Verbote sind allerdings nicht zulässig, zudem müssen Anordnungen alle Religionen gleich behandeln – so nun der Europäische Gerichtshof (EuGH). Immer wieder gibt es Streit um das Kopftuchtragen im Job oder im öffentlichen Dienst. Zuletzt hat das…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Studie: Verlagerung der Arbeitszeit während der Corona-Krise

Viele Beschäftigte haben während der Corona-Krise ihre Arbeitszeit verlagert. Insbesondere Mütter mit Kindern unter 14 Jahren arbeiteten in 2020 häufiger abends oder am Wochenende, wie eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt.   Homeoffice in den Abendstunden: Durch die Corona-Krise hat sich bei vielen Beschäftigten die…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Steuerbefreiung für Online-Weiterbildungen  

Die Coronapandemie hat die Digitalisierung der beruflichen Weiterbildung stark vorangetrieben. Nun hat die Verwaltung klargestellt, dass auch Online-Fortbildungen unter die Steuerfreiheit für Weiterbildungsleistungen fallen.  Trägt der Arbeitgeber im ganz überwiegenden betrieblichen Interesse die Kosten für Fortbildungsmaßnahmen, handelt es sich ohnehin nicht um Arbeitslohn (R 19.7 LStR). Das wird stets angenommen, wenn die Fortbildungsmaßnahme…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Tipp der Woche: Wahlmöglichkeit bei Zuzahlung zu Firmen-Pkw 

Ob rechtliche Neuerungen, Personalstrategien für die Post-Corona-Zeit oder Führungsthemen: Jede Woche gibt die Online-Redaktion Personal HRlern und Führungskräften mit einem Praxistipp neue Anreize. Diese Woche mit dem Tipp, dass bei Zuzahlungen zu den Anschaffungskosten eines Firmenwagens neu eine Wahlmöglichkeit besteht. Tipp von Carmen Oswald, Fachredakteurin Entgelt Wahlmöglichkeit bei Zuzahlung zu Firmen-Pkw…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Quarantäne im Urlaub: Urlaubstage gibt es nicht zurück  

Ein Arbeitgeber muss Mitarbeitenden, die im Urlaub an Corona erkranken, die Urlaubstage nicht ohne Weiteres nachgewähren. Erforderlich ist auch hier die Vorlage eines ärztlichen Attests. Eine Quarantäneanordnung allein reicht nicht aus, entschied das Arbeitsgericht Bonn aktuell.Wer während seines Urlaubs krank wird, kann diese Urlaubstage in der Regel nachholen. Da der Urlaub…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Neues Unternehmensregister: Kammer warnt vor Trittbrettfahrern

Mitte Juli ist Unternehmensbasisdatenregistergesetz in Kraft getreten. Auf Grundlage dieses Gesetzes sollen nun Unternehmensdaten, die in Registern wie dem Handelsregister erfasst sind, in einem Register zusammengefasst werden – dem sogenannten Unternehmensbasisregister.Beschlossene Sache: Neues Register für UnternehmensstammdatenNach dem Bundestag hat nun auch der Bundesrat grünes Licht für das Unternehmensbasisdatenregister gegeben. Für…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Zählt Rufbereitschaft zur Arbeitszeit?

Was gehört grundsätzlich zur Arbeitszeit? Wie sieht es mit der Rufbereitschaft aus, die nach dem derzeitigen deutschen Recht einen Sonderstatus hat? Wie hier zu differenzieren ist, lesen Sie in »Der Personalrat« 7-8/2021. Nach der Definition der Arbeitszeit gehören zur »Arbeitszeit« nicht nur die Zeiten der tatsächlichen Tätigkeit, sondern auch die…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

5 Fragen für vom Hochwasser betroffene Beschäftigte

Nach der Flutkatastrophe stehen viele Menschen vor den Trümmern ihrer Existenz. Können sich Beschäftigte von der Arbeit freistellen lassen, wenn ihr Zuhause vom Hochwasser betroffen ist? Was ist, wenn der Betrieb überflutet ist? Müssen Beschäftigte dann bei den Aufräumarbeiten helfen? Was passiert mit ihrem Gehalt? Antworten auf 5 Fragen gibt…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Zoom & Co.: Virtueller Kontakt schadet Senioren mehr als totale Isolation

Der Kontakt über neue Medien schadet der psychischen Gesundheit von Über-60-Jährigen mehr als gar keiner – das ist das überraschende Ergebnis einer soziologischen Analyse. Dafür gibt es einleuchtende Erklärungen. Zwei Soziologen der Universität Lanchester (UK) und British Columbia (Kanada) haben die Daten aus zwei Längsschnittstudien untersucht. Dabei werteten sie die…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Politisches Engagement versus Firmeninteresse

Für Beschäftigte gilt die Meinungsfreiheit – auch in Bezug auf politische Ansichten abseits des gemäßigten Spektrums. Müssen Unternehmen die politische Betätigung ihrer Angestellten im Betrieb oder in sozialen Netzwerken uneingeschränkt tolerieren? Der Fall ging durch die Medien: Im August 2020 nahm der Profi-Basketballer Joshiko Saibou an einer großen Demonstration gegen…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Millennials haben es finanziell schwererer als andere Generationen 

Millennials sind anspruchsvoll, flexibel, wuchsen noch überwiegend analog auf, gründeten die ersten Startups — und leben mit vielen Labels wie „Generation Me Me Me“. Die heute etwa 25- bis 40-Jährigen wurden um die Jahrtausendwende herum erwachsen und erlebten, wie der Start des digitalen Zeitalters den Sog vor die Bildschirme in…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Bewerber wollen ausgestattetes Homeoffice  

Jobsuchende haben während der Corona-Zeit ihre Ansprüche an Arbeitgeber verändert. Das geht aus der Studie „Stellenanzeigen 2021“ der Königsteiner Gruppe hervor, für die deutschlandweit 1.059 Teilnehmende befragt wurden. Demnach erwarten 39 Prozent der Jobsuchenden, dass Arbeitgeber künftig ihr Hygienekonzept in Stellenanzeigen thematisieren. Auch Kurzarbeitsregelungen stehen dort hoch im Kurs. Mehr…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Wie überbringe ich meinem Team schlechte Nachrichten?  

Henry, 42 Jahre, fragt: »Ich führe ein Team von zehn gestandenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, alles Leute, die sich durchsetzen können. Nun muss ich ihnen sagen, dass der freie Arbeitsplatz im Backoffice aus Budgetgründen nicht nachbesetzt wird. Diese bei allen ungeliebten Aufgaben müssen nun im Team verteilt werden. Wie überbringe ich…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

“Keine flinken Frauenhände” – Streit um abgelehnte Bewerbung 

Ein Mann bewirbt sich als Bestücker für Digitaldruckmaschinen und wird abgelehnt, weil er “keine flinken Frauenhände” hat. Der Kläger fordert eine Entschädigung. Die Firmenchefin nannte die Formulierung “unglücklich”. Weil er “keine flinken Frauenhände” hat, soll eine Firma bei Nürnberg einen Jobbewerber abgelehnt haben. Dieser klagt deshalb nun wegen Diskriminierung vor…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Barrierefreie Arbeitsplätze: Nachholbedarf in deutschen Unternehmen

Fast jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland hatte im Job noch keine Berührungspunkte mit Menschen mit Behinderung. Auch gibt jeder Dritte an, dass sein eigener Arbeitsplatz nicht barrierefrei ist und damit auch kaum für Kollegen mit Handicap geeignet wäre.   In deutschen Unternehmen sind derzeit 26 Prozent der Arbeitsplätze sowohl räumlich…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Nachholbedarf bei der Digitalisierung in HR-Abteilungen

Deutschland steht im Digitalisierungsstau – und daran hat sich auch trotz des vielbeschworenen Vorschubs durch Corona nichts geändert. Obwohl zu Hause gearbeitet, online unterrichtet und digital eingekauft wird, fällt die Bundesrepublik im weltweiten Wettbewerb zurück. Dem aktuellen Digital Riser Report zufolge hinkt Deutschland im Vergleich zu anderen Industrienationen sogar ziemlich dramatisch hinterher:…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Krankschreibung: Zählt Wochenende bei Drei-Tage-Frist dazu?  

Wer krank wird, der muss in der Regel nach drei Tagen ein Attest beim Arbeitgeber vorlegen. Doch zählt das Wochenende eigentlich bei der Fristberechnung dazu? Der “gelbe Schein” sichert Mitarbeitern die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Deshalb sollten Arbeitnehmer gut darauf achten, sich umgehend beim Arbeitgeber krankzumelden (wie das korrekt geht, erfahren Sie…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Bewirtungsrechnungen in der Lohnsteuer 

Die Ver­wal­tung hat jüngst zur steu­er­li­chen Aner­ken­nung von Bewir­tungs­rech­nungen Stel­lung genommen. Im Mit­tel­punkt steht dabei der Betriebs­aus­ga­ben­abzug, aber auch lohn­steu­er­lich ist bei Bewir­tungen einiges zu beachten.Bewirtet ein Mit­ar­beiter oder eine Mit­ar­bei­terin Geschäfts­freunde des Arbeit­ge­bers in dessen Auftrag in einer Gast­stätte, so sind Ersatz­leis­tungen des Arbeit­ge­bers – auch soweit sie den…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Tipp der Woche: Coronaimpfungen im Kleinbetrieb umsetzen

Coronaimpfungen im Kleinbetrieb umsetzen: Die Corona-Impfquote stagniert, doch noch sind wir weit von einer Herdenimmunität entfernt. Unternehmen können hier Vorbildcharakter zeigen, wenn sie ihre Belegschaft und deren Familien durch betriebsweit angebotene Impfungen schützen. Impfstoff ist genügend vorhanden, doch gerade kleine und mittlere Unternehmen tun sich schwer: Ein Betriebsarzt ist oft nicht…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Überblick: Arbeitsrecht während einer Flutkatastrophe

Immer wieder kommt es in den letzten Jahren dazu, dass Flüsse über die Ufer treten und Städte und Dörfer überschwemmen. Ein solches katastrophenartiges Ausmaß an Schäden, wie sie im Juli 2021 aufgetreten sind, war bisher jedoch selten. Betroffene, Katastrophenhelfer sowie Menschen, die keine Verkehrsverbindungen mehr haben, kommen nicht zur Arbeit.…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Mit Green Recruiting und Nachhaltigkeit bei Bewerbern punkten

Laut der Studie Azubi-Recruiting Trends 2020* ist das Thema Klimaschutz über 56 Prozent der Schüler und Azubis sehr wichtig und mehr als 47 Prozent sagen, dass sie auch bei einem Arbeitgeber auf Klima- und Umweltschutz achten. Immerhin noch rund 13 Prozent nennen Klima- und Umweltschutz als den ausschlaggebenden Faktor, sich…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Deutschland stoppt Covid-Zertifikats-System der Apotheken nach watson-Recherche

Deutsche Apotheken können derzeit keine Covid-Zertifikate ausstellen. watson enthüllte, dass über ihr System Fake-Impfnachweise ausgestellt wurden. watson deckte vor einer Woche nach einer längeren Recherche auf, dass von Deutschland aus falsche Covid-Zertifikate über dubiose Internet-Kanäle verkauft werden. Diese Impfnachweise, wie sie im Nachbarland offiziell genannt werden, waren aus technischer Sicht «echt»: Kryptografische…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Antrag auf Erstattung der Bewerbungskosten

Auf welchen Paragraphen stützt sich die Erstattung der Bewerbungskosten? 45 SGB III Förderung aus dem Vermittlungsbudget „Arbeitslose, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende sowie Ausbildungssuchende können zur Beratung und Vermittlung unterstützende Leistungen erhalten, soweit der Arbeitgeber gleichartige Leistungen nicht oder voraussichtlich nicht erbringen wird. Als unterstützende Leistungen können Kosten für die Erstellung…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

„Mit lieb und nett sein kommt HR nicht weit“

Sie hat den Industrieriesen Siemens durch Restrukturierungen navigiert, eine Pride Community aufgebaut, für flexible Arbeitsstrukturen gekämpft und den tradierten Dresscode infrage gestellt. Janina Kugel war jahrelang als Personalvorständin für rund 370.000 Menschen zuständig. 2020 verließ sie den Konzern, arbeitet nun als Aufsichtsrätin und Beraterin und hat ein Buch geschrieben. Ein…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Nun arbeiten wir wieder für die eigene Tasche | Wir sind der Wandel

Der Bund der Steuerzahler hat eine Reform des Einkommensteuertarifs mit Entlastungen gefordert. Präsident Reiner Holznagel erinnerte daran, dass vor allem die Mittelschicht in Deutschland durch die Einkommenssteuer hoch belastet ist. Es sei indiskutabel, dass selbst Durchschnittsverdiener knapp unter dem Spitzensteuersatz lägen. Deshalb schlage der Bund der Steuerzahler eine grundlegende Reform…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Arbeitszeitkonto: Rechtliche Vorgaben für Arbeitgeber | Personal | Haufe

In vielen Unternehmen werden Arbeitszeitkonten geführt. Arbeitgeber haben damit die Möglichkeit, flexibel auf Auftragsschwankungen zu reagieren – auch in der Coronakrise. Im Vorfeld der Bundestagswahl 2021 rückt das Arbeitszeitkonto verstärkt in den Fokus, weil beispielsweise die SPD vorschlägt, dass künftig Langzeitkonten eine größere Rolle spielen sollen. Doch was gilt es…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Machtgerangel

Menschen in Führungspositionen verteidigen oft ihr Terrain. Wer sich über Hierarchieebenen hinwegsetzt, eckt schon mal an. Ein Ringen um Macht kann die Folge sein. Wie lassen sich solche Konflikte klären? Zu viel Eigeninitiative oder gar ihre extreme Ausformung, der Aktionismus, kann rebellisch wirken – vor allem in von Hierarchie geprägten…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Diskriminierung in Stellenanzeigen durch Genderstern? | Personal | Haufe

In Stellenanzeigen wird zunehmend auf Formulierungen mit dem Gendersternchen (*) zurückgegriffen. Die Entschädigungsklage einer zweigeschlechtlichen Person, die sich durch diese Schreibweise diskriminiert fühlte, hatte vor dem Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein keinen Erfolg. Stellenanzeigen dürfen niemanden benachteiligen. Mit Blick auf das Diskriminierungsverbot müssen Formulierungen in Stellenausschreibungen vor allem geschlechtsneutral sein. Eine gendergerechte Sprache…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Corona: Gesetzesänderung 2020 verdoppelt

Mehr als 280 gesetzliche Änderungen beschäftigten die Unternehmen in 2020 – doppelt so viel wie in den Vorjahren. Schnelle Hilfe leistete dabei die Datev.   Trotz des hohen Zeitdrucks hält die Datev mit dem Tempo gesetzlicher Änderungen in der Pandemie Schritt und versorgt Unternehmen mit Informationen und Programm-Updates. Das schlägt…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

5 Tipps für den Kampf gegen die Aufgabenflut

Wenn Sie dauerhaft gestresst sind und nur noch auf Anforderungen von außen reagieren, besteht dringender Handlungsbedarf. Lernen Sie bei Bedarf, „Nein“ zu sagen. Sonst hetzen Sie fremdgesteuert durch Ihr Arbeitsleben. Streichen Sie überflüssige Aufgaben, an denen Sie kein Geld verdienen. Tätigkeiten sollten Sie besten an einem Stück erledigen. Das gilt…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Kunden akzeptieren Preiserhöhungen – Erfahrungsbericht

Ich zerbreche mir nicht mehr den Kopf darüber, was ein Kunde ausgeben möchte“, sagt André Kirchhoff, „man unterschätzt die Zahlungsbereitschaft von Kunden und bremst sich damit unnötig selbst aus.“ Selbstbewusst klingt der Schreinermeister aus dem hessischen Örtchen Malsfeld bei diesem Satz. Den kleinen Familienbetrieb mit vier Gesellen, einer Auszubildenden und…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Homeoffice statt Kündigung?

Der Arbeitgeber muss dem Beschäftigten nicht vorrangig eine Tätigkeit aus dem Homeoffice als milderes Mittel gegenüber einer Versetzung anbieten – so nun das LAG Berlin Brandenburg. Das Arbeitsgericht hatte das Gegenteil entschieden und den Anspruch auf Homeoffice gewährt. Müssen sich Arbeitgeber mehr und mehr auf Homeoffice-Ansprüche gefasst machen? Wird es…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Sonderkündigungsschutz bei „unechten“ Abfallbeauftragten? – Kliemt.blog

Der Abfallbeauftragte genießt Sonderkündigungsschutz. Doch ist das auch der Fall, wenn der Arbeitgeber einen Abfallbeauftragten freiwillig bestellt, ohne hierzu gesetzlich verpflichtet zu sein? Wir klären, in welchen Fällen der Sonderkündigungsschutz gilt. Das Kreislaufwirtschaftsgesetz verpflichtet bestimmte Anlagenbetreiber zur Bestellung eines Abfallbeauftragten. Dieser Abfallbeauftragte genießt Sonderkündigungsschutz, den wir bereits auf unserem Blog vorgestellt haben.…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Bewusstsein für psychische Gesundheit am Arbeitsplatz steigt

Seit Corona rückt das Thema psychische Gesundheit in den Fokus. Wie können Unternehmen ihre Mitarbeitenden in der Pandemie und darüber hinaus unterstützen? Das Thema psychische Gesundheit rückt in vielen deutschen Unternehmen zunehmend in den Fokus. Auch wenn die Pandemie das Bewusstsein für die Thematik geschärft hat, litten auch schon lange…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

BAG-Urteil zum Anspruch auf betriebliche Invaliditätsrente  

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben – unabhängig von der Befristung der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente – Anspruch auf eine betriebliche Invaliditätsrente. Das hat das Bundesarbeitsgericht entschieden. Die Befristung sei auch ohne Bedeutung, wenn die Versorgungszusage eine dauerhafte Erwerbsminderung voraussetze. Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist, voll oder teilweise zu arbeiten, erhält von…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Urlaubsgeld 2021

Knapp jeder zweite Beschäftigte in Deutschland erhält 2021 Urlaubsgeld. Das geht aus der jährlichen Analyse des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung hervor. Lesen Sie hier, in welchen Branchen am meisten Urlaubsgeld gezahlt wird. Die Analyse beruht auf einer Online-Befragung des Internet-Portals www.lohnspiegel.de, das vom WSI betreut wird. Insgesamt…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Rückforderung einer Corona-Prämie ist unzulässig  

Ein Arbeitgeber kann eine Corona-Sonderzahlung von einem Mitarbeitenden nicht zurückfordern, weil dieser das Arbeitsverhältnis innerhalb von 12 Monaten gekündigt hat. Eine Rückzahlungsklausel im Arbeitsvertrag erklärte das Arbeitsgericht Oldenburg aus mehreren Gründen für unwirksam. Wenn Arbeitgeber Sonderzahlungen gewähren, möchten sie vermeiden, dass der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin kurz darauf das Unternehmen…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Trotz Corona: Deutsche zufrieden wie vor der Krise

Die Hochphase der Pandemie war psychisch eine riesige Belastung. Neue Daten zeigen nun: Das Glück ist zurück – und vorausgesetzt, wir umgehen eine vierte Welle, wird es sogar noch weiter steigen. Die Corona-Krise scheint in Deutschland ihren schlimmsten Schrecken verloren zu haben. Nicht nur körperlich ist eine Covid-Erkrankung eine geringere…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Recruiter und Headhunter über geschönte Lebensläufe

Geschönte Lebensläufe sind im Recruiting Alltag. Wir haben Praktikerinnen und Praktiker nach ihren Erfahrungen gefragt. Wo wird am häufigsten geschummelt? Wie deckt man am besten Falschangaben auf? Und wo werden rote Linien überschritten?Achtung, geschönt: Nicht alle Lebensläufe entsprechen exakt der Realität. (Foto: DragonImages – stock.adobe.com)Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock ist wohl der…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Angeordnete Maskenpflicht überwiegt individuellen Beschäftigungsanspruch 

Das Thema Ein Arbeitgeber darf die Beschäftigung eines Arbeitnehmers im Betrieb verweigern, wenn es diesem – belegt durch ein ärztliches Attest – nicht möglich ist, eine Maske zu tragen. Der Arbeitnehmer ist in diesem Fall arbeitsunfähig. Sachverhalt Die beklagte Kommune ordnete in den Räumlichkeiten des Rathauses das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

LAG: Das Gendersternchen als Diskriminierung?

Das Gendersternchen soll einer geschlechtersensiblen Sprache dienen. Deshalb würden Menschen mit nicht binärer Geschlechteridentität bei der Verwendung nicht diskriminiert, so das LAG.   Das Gendersternchen (*) diskriminiert intergeschlechtliche Personen nicht. Das hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein entschieden und eine Entschädigungsaussicht dieser Person nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verneint (Urt. v. 22.06.2021, Az.…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

BMAS – Arbeitsausbeutung und Schwarzarbeit ein Ende setzen

Das BMF, das BMAS und der Deutsche Gewerkschaftsbund beschließen eine Rahmenvereinbarung zur Zusammenarbeit, um das Unterlaufen des Arbeits- und Sozialrechts noch konsequenter zu bekämpfen. ►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link….. Quelle: BMAS – Arbeitsausbeutung und Schwarzarbeit ein Ende setzen

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

BMAS – Sicherung der Teilhabe während und nach der Pandemie

Die DVfR–Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V. hat den Abschlussbericht der Befragung zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Inklusion und Teilhabe vorgelegt. Das BMAS hat den Prozess eng begleitet, weil die Auswirkungen von Corona für Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohten Menschen für das Ministerium von zentralem Interesse sind.…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Head of Blabla: Braucht es diesen Titelk(r)ampf?

Chief of Blabla, Head of Wichtigkeit – Jobtitel werden immer kurioser. Kaum noch eine Tätigkeit kommt ohne besonders ausgefallene Bezeichnung aus. Wieso eigentlich? Und braucht es das überhaupt noch?In den letzten Jahren fand ein regelrechtes Wettrüsten inmitten des War for Talents statt: Fast jede Tätigkeit wird mit einem „Manager*in“ im…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Beschlossen: Basisregister für Unternehmensstammdaten

Rund 120 einzelne Register mit Unternehmensbezug gibt es laut Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) in Deutschland, darunter ist beispielsweise das Handelsregister. Doch für Betriebe soll es künftig einfacher werden: Der Gesetzgeber hat die Schaffung eines Unternehmensbasisregisters beschlossen. Laut Ministerium wird das Basisregister künftig alle Stammdaten – wie Namen, Sitz, Geschäftsanschrift, Rechtsform und Wirtschaftszweig…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Arbeitgeber müssen Online-AU nicht akzeptieren

Sich online per Fragebogen krankschreiben lassen und die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) über Whatsapp an den Arbeitgeber schicken? Dieses Angebot der Seite au-schein.de sorgt für verärgerte Arbeitgeber. Doch nun urteilte das Arbeitsgericht Berlin: Arbeitgeber müssen solche Online-AU nicht akzeptieren.Im fraglichen Fall hatte ein Arbeitgeber keine Lohnfortzahlung geleistet, weil er die Arbeitsunfähigkeit seines…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Mitarbeiterüberwachung im Homeoffice: Was ist erlaubt?  

Der Einsatz von Tools zur Mitarbeiterüberwachung hat sich seit Beginn der Coronapandemie in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) verdoppelt. Das zeigt eine Studie von Getapp. Nicht jede Mitarbeiterüberwachung ist jedoch erlaubt – Verstöße können gravierende Folgen haben. Welche Maßnahmen sind rechtlich zulässig? Bedingt durch die Coronapandemie und den verstärkten Einsatz der Beschäftigten…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Bewegen Sie mal was……………………………

Sie suchen schon einige Zeit nach einer neuen Position und wären auch bereit, in einem anderen als bisher gewohnten Bereich tätig zu sein? Da bieten sich viele Chancen. Alle Unternehmen im Fern- und Nahverkehr, die Personen und Güter transportieren, suchen derzeit verstärkt nach Mitarbeitern. Fern- und Nahverkehr und Personen- und…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Corona-News im Juli 2021 für das Handwerk

Gericht: Fristlose Kündigung von Maskenverweigerer rechtens 2. Juli 2021: Ein Arbeitgeber kann einem Mitarbeiter nach einer erfolglosen Abmahnung fristlos kündigen, wenn der sich weigert, bei Kundenterminen eine Maske zu tragen. Das hat das Arbeitsgericht Köln (Urteil vom 17. Juni 2021, Az. 12 Ca 450/21) im Fall eines Servicetechnikers entschieden. Mit seiner beharrlichen Weigerung,…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Kann arbeitsfreie Zeit mit dem Urlaub verrechnen werden?

Der Fall: Ein Bauleiter hat Anspruch auf 26 Urlaubstage. Als er 2019 seinen Job kündigt, verlangt er von seinem Arbeitgeber rückwirkend eine Urlaubsabgeltung für die Jahre 2017 und 2018. Das lehnt der Betrieb ab, der Urlaub sei schon genommen. 2017 habe der Betrieb dem Mitarbeiter für zwei Wochen keine Arbeit zuteilen können.…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Zuschuss auch an nicht gesetzlichen Feiertagen

Regelt ein Tarifvertrag Feiertagszuschläge für hohe Feiertage wie Ostern oder Pfingsten, stehen den Beschäftigten diese Zuschläge auch dann zu, wenn der Tag im jeweiligen Bundesland nicht als gesetzlicher Feiertag gilt. Das stellt ein Urteil des BAG klar. Das war der Fall Ein Mitarbeiter eines Backwaren-Herstellers, auf dessen Arbeitsverhältnis der Manteltarifvertrag…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Teilzeitanspruch in Elternzeit per einstweiliger Verfügung  

Eine Arbeitnehmerin klagte im Eilverfahren, um ihren Anspruch auf Teilzeittätigkeit während der Elternzeit durchzusetzen. Das Landesarbeitsgericht Köln gab ihr Recht und verpflichtete den Arbeitgeber, die Mitarbeiterin vorläufig entsprechend ihrem Teilzeitverlangen zu beschäftigen. Arbeitgeber müssen grundsätzlich dem Teilzeitverlangen eines Mitarbeiters oder einer Mitarbeiterin in Elternzeit zustimmen. Es sei denn, dass “dringende…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Urteil: Fahrrad und Smartphone für Lieferdienstfahrer

Angestellte Fahrradkuriere und -kurierinnen eines Lieferdienstes muss der Arbeitgeber mit Fahrrad und Smartphone ausstatten. Das Landesarbeitsgericht Hessen erklärte eine Regelung, die Mitarbeitende verpflichtet, beides ohne finanziellen Ausgleich selbst mit zur Arbeit zu bringen, für unwirksam. Essenslieferdienste wie Lieferando stehen wegen unfairer Arbeitsbedingungen immer wieder in der Kritik. Im konkreten Fall…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Arbeitsort im Vertrag regeln

Der Arbeitsort ist der Ort, an dem Beschäftigte überwiegend ihre Tätigkeit ausüben. Dass dies nicht zwingend das Büro sein muss, haben sowohl Arbeitgeber als auch Mitarbeitende während der Pandemie gemerkt. Wie kann der Arbeitsort im Arbeitsvertrag geregelt werden? Die Coronapandemie hat in der Arbeitswelt zu Veränderungen geführt. Lange haben viele…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Gleichmäßige Verteilung einer Zuzahlung zum Dienstwagen

Eine Zuzahlung zur Anschaffung eines Dienstwagens kann auf die Nutzungsdauer verteilt beim geldwerten Vorteil angerechnet und wie ein monatlicher Zuzahlungsbetrag behandelt werden. Der Bundesfinanzhof widerspricht damit der bisherigen Verwaltungsauffassung. Nicht selten werden in der Praxis Zuschüsse von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den Anschaffungskosten eines Dienstwagens geleistet, insbesondere, um ein höherwertiges…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Auswirkungen der E-Mobilität auf den deutschen Arbeitsmarkt

Der Umbruch zum Elektroauto wird Teile des deutschen Arbeitsmarkts kräftig durchschütteln, so viel ist sicher. Je nach Betrachtung sind die Erwartungen aber unterschiedlich. Eine Studie geht nun sogar von einem Netto-Plus bei den Jobs aus – insbesondere im Osten Deutschlands. Der Wandel in Richtung E-Mobilität bringt der deutschen Kernbranche gewaltige Umwälzungen…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Studie zu Nachhaltigkeit und Führung 

Deutschlands Führungselite hat das Thema Nachhaltigkeit inzwischen auf dem Radar. Doch schon auf der zweiten Managementebene großer Unternehmen ebbt der Elan deutlich ab. Das ist ein Ergebnis der Studie “Sustainabilty & Leadership” der Personalberatung Odgers Berndtson. Für drei Viertel der obersten Führungsspitze in Großunternehmen (75 Prozent) ist Nachhaltigkeit ein Muss.…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Lage vor China-Hafen spitzt sich zu: Schiffsstau droht Welthandel zu lähmen  

Der Stau im Containerschiffsverkehr in Chinas Süden behindert weiter massiv die globalen Güterströme. Diese Problematik wird von Experten als mindestens genauso schwerwiegend eingeschätzt wie der Stau im Suezkanal. Der Grund für die Verzögerung im chinesischen Yantian ist ein Corona-Ausbruch unter den Hafenarbeitern. ►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Corona ist keine Ausrede für verpasste Frist

Eine außerordentliche Kündigung muss auch in Pandemiezeiten, in denen Mitarbeitende vermehrt oder ausschließlich im Homeoffice tätig sind, fristgemäß erklärt und zugestellt werden. Corona ist bei Versäumen der Frist nicht als höhere Gewalt heranzuziehen, so das LAG Berlin-Brandenburg.Das war der FallIn dem Rechtsstreit ging es um die Frage, ob das Arbeitsverhältnis…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Wann eine außerordentliche Kündigung wegen Alkoholsucht wirksam ist

Bei einer außerordentlichen Kündigung müssen konkrete betriebliche Beeinträchtigungen vorliegen. Eine Ausnahme besteht jedoch dann, wenn aufgrund der Alkoholsucht einer Beschäftigten die ordnungsgemäße Kinderbetreuung nicht mehr gewährleistet ist. In derartigen Fällen muss der Arbeitgeber nicht erst abwarten, bis etwas passiert, so das LAG Rheinland-Pfalz. Darum geht es Die Arbeitgeberin betreibt mehrere…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Neue Corona-Arbeitsschutzverordnung: Das ändert sich ab 1. Juli

Die Corona-Arbeitsschutzverordnung wird angepasst. Die Homeoffice-Pflicht entfällt, das Arbeiten zuhause bleibt aber ein wichtiger Faktor für den Arbeitsschutz. Arbeitgeber müssen weiterhin Corona-Tests anbieten und auf Hygieneregeln achten. Die neuen Regeln gelten bis 10. September 2021. Die Infektionszahlen gehen erfreulich zurück, die Impfquote steigt. Und doch breitet sich derzeit die besonders…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen

Bundesagentur für Arbeit: Zahl der Arbeitslosen im Juni um 73.000 gesunken

Der deutsche Arbeitsmarkt macht im Aufschwung nach den Corona-Lockdowns kräftig Boden gut. Im Juni verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen zum Vormonat um 73.000 auf 2,614 Millionen, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch mit. Wieder geöffnete Geschäfte und Restaurants sorgten für Schwung am Jobmarkt. “Die Unternehmen reduzieren weiter die Kurzarbeit…

Empfehlen Sie uns:
Weiterlesen