Abwesenheitsnotiz: Gelungene Beispiele, peinliche Fehler

Nur noch die Abwesenheitsnotiz formulieren und dann Urlaub! Aber was schreiben? Beispiele für gelungene Abwesenheitsnotizen – und welche Fehler Sie in der automatischen E-Mail-Antwort vermeiden sollten.

Endlich Urlaub. Jetzt nur noch kurz den Abwesenheitsassistenten des E-Mail-Programms einrichten – und los geht’s. Aber was schreibt man in die Abwesenheitsnotiz rein? Nicht selten wird die automatische E-Mail-Antwort auf den letzten Drücker eingetippt – ohne lange darüber nachzudenken, welcher Ton angemessen und welche Infos wichtig sind. Da geht es Unternehmern genauso wie ihren Mitarbeitern.

Dabei ist eine Abwesenheitsnotiz wie eine Visitenkarte für das Unternehmen. Ist sie gut geschrieben, fühlen sich Kunden und Dienstleister gut aufgehoben, obwohl sie ihr Anliegen nicht sofort und wie gewohnt platzieren können. Ist die E-Mail aber kurz angebunden, unvollständig, voller Fehler oder unangemessen ironisch formuliert, kann der Empfänger die Abwesenheitsnachricht durchaus als unpersönlich und unfreundlich interpretieren.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

 

Quelle: Abwesenheitsnotiz: Gelungene Beispiele, peinliche Fehler | impulse

Lesen Sie auch:  Bosch-Chef Volkmar Denner wegen Betrugsverdacht angezeigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.