Arbeite doch, wo du willst – was du für Remote Working brauchst

Arbeiten, wo, wie und wann man will. Für Arbeitnehmer und Unternehmen bietet das viele Vorteile. Aber die Infrastruktur muss stimmen. Was du brauchst, damit das mobile Arbeiten gelingt.

Salesmanagerin Nadine (25) ist nicht mehr jeden Tag acht Stunden in ihrem Büro. „Schön, mal wieder etwas von dir zu hören“, schreibt sie an einen ehemaligen Kollegen. „Ich arbeite immer öfter von zu Hause aus. Ich hoffe, bei dir passt auch alles so weit.“

Wie Nadine lernen immer mehr Deutsche die Vorteile des mobilen Arbeitens zu schätzen. Notebooks, Smartphones und Tablets machen es möglich. Berufliche E-Mails lassen sich längst überall – zu Hause, im Zug, im Café oder abends auf der Couch – lesen und beantworten. Doch welchen Anforderungen muss ein mobiler Arbeitsplatz genügen, damit ein reibungsloser Ablauf sichergestellt werden kann?

Tools für die Kollaboration vernetzter Teams

Box

BoxBox bietet seit 2005 Lösungen für Cloud-Content-Management, die es ermöglichen, Informationen jeglicher Art sicher zu teilen und die Zusammenarbeit zu vereinfachen. Heute vertrauen rund 92.000 Kunden Box die Verwaltung ihrer Inhalte in der Cloud an.

Tel: +49 (0)89 26205753

Nach Feierabend noch die letzte Version des Salespitch bearbeiten, den der Kollege geteilt hatte, abends noch auf dem Balkon E-Mails beantworten, die Füße auf dem Sofa ausgestreckt mobil erreichbar sein – Nadine sieht die Vorteile darin, ihre Arbeitszeit und den Arbeitsort flexibel anzupassen. Die Voraussetzungen dafür sind die richtigen Tools. Denn zum modernen Arbeiten gehören neben dem Vertrauen vom Chef auch gute und auf mobiles Arbeiten ausgerichtete Anwendungen.

Die technologischen Möglichkeiten sind endlos. Sinnvoll ist eine Kombination aus Cloud-Content-Management, Kollaborationstools, Videokonferenzen und Teamkommunikationskanälen. Entscheidend ist jedoch, dass diese Tools in einen gemeinsamen Rahmen integriert sind. Einen solchen Rahmen bietet die Kollaborationsplattform Box, die alle Dateien und Arbeitsprozesse zentral bereitstellt und so den Austausch von Informationen über Orte, Personen und Unternehmensgrenzen hinweg ermöglicht.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Arbeite doch, wo du willst – was du für Remote Working brauchst

Lesen Sie auch:  Sozialversicherung: Auszubildende richtig melden | Personal | Haufe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sind kein Computer? *