Arbeiten im Alter – Viele Senioren wollen nicht ruhen

Die Welt bereisen, mit den Enkeln spielen, endlich mal den Keller ausmisten – die Vorfreude auf den Ruhestand ist groß. Doch immer mehr Senioren können das Arbeiten am Ende doch nicht lassen. Laut Statistischem Bundesamt war 2015 jeder siebte 65- bis 70-Jährige erwerbstätig.Dieser Anteil hat sich innerhalb eines Jahrzehnts mehr als verdoppelt. Die Erhöhung der Regelaltersgrenze spielt dabei eine kleinere Rolle, als man annehmen könnte. Denn die Entwicklung verlief in allen Altersjahrgängen sehr ähnlich. Selbst bei den 69-Jährigen verdoppelte sich die Erwerbstätigkeitsquote auf zehn Prozent im Jahr 2015. Nach dem 70. Geburtstag arbeiten deutlich weniger Menschen, doch auch ihre Zahl ist gestiegen.

Quelle: (1)Arbeiten im Alter – Viele Senioren wollen nicht ruhen – Karriere – Süddeutsche.de

Lesen Sie auch:  Fachkräfte und Führung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.