Arbeitsrecht: Wem gehört die Arbeitsprobe? – Wirtschaft

Arbeitsrecht: Wem gehört die Arbeitsprobe? – Wirtschaft

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

Unsere Leserin fragt: Ich bin Architektin und habe vor drei Monaten meine Stelle für einen neuen Job gekündigt. Daraufhin hat mir mein ehemaliger Arbeitgeber die Mappe, mit der ich mich vor drei Jahren bei ihm beworben habe, wieder zurückgeschickt, aber einige kostenintensive Arbeitsproben und mein Foto fehlen. Nun reagiert er nicht auf meine Mails, mir das bitte auch noch zuzusenden. Darf er die Unterlagen behalten und wenn ja, kann ich ihm dafür nicht wenigstens eine Rechnung stellen?Der Berliner Arbeitsrechtler Christoph Abel antwortet: Ob der Arbeitgeber die Bewerbungsunterlagen behalten darf, hängt von der Art der Bewerbung ab. Grundsätzlich hat man bei Initiativbewerbungen keinen Anspruch darauf, die eingereichten Unterlagen wiederzubekommen. Anderes gilt bei einer Stellenausschreibung: Hier gibt es zwei Optionen.

Folgen Sie bitte dem Link, um den vollständigen Inhalt lesen zu können.

Quelle: Arbeitsrecht: Wem gehört die Arbeitsprobe? – Wirtschaft – Tagesspiegel

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: