Arbeitszeiterfassung: Welche Folgen hat das EuGH-Urteil? 

Arbeitszeiterfassung: Welche Folgen hat das EuGH-Urteil? 

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

Überstunden, die nicht gezählt werden? Unbezahlte Mehrarbeit zu Hause? Das soll es in Zukunft in Europa nicht mehr geben. Der Europäische Gerichtshof hat entschieden: Die EU-Staaten müssen Arbeitgeber verpflichten, jede Arbeitsstunde ihrer Mitarbeiter genau zu erfassen.

Bislang waren Arbeitgeber lediglich verpflichtet, Überstunden zu dokumentieren, also jede zusätzliche Arbeitsstunde nach acht Stunden zu erfassen. Das soll sich künftig ändern: Alles, was die Arbeitnehmer an Arbeitszeit leisten, muss dokumentiert werden.

In der Begründung des Gerichtshofs heißt es, dass ohne ein solches System weder die Arbeitsstunden noch die Überstunden “objektiv und verlässlich ermittelt” werden können. Für Arbeitnehmer sei es daher “äußerst schwierig oder gar praktisch unmöglich”, ihre Rechte durchzusetzen.

In welchen Branchen war es bereits Pflicht, die Arbeitszeiten zu erfassen? In welchen ändert sich das nun? Kommt die Stechuhr zurück in die Firmen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Arbeitszeiterfassung: Welche Folgen hat das EuGH-Urteil? – SPIEGEL ONLINE

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: