Audi-Ermittlungen: KBA wurde gezielt betrogen 

Audi-Ermittlungen: KBA wurde gezielt betrogen 

Der Audi-Konzern hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) noch mehr als zwei Jahre nach der Aufdeckung des Dieselskandals in den USA betrogen und das wahre Ausmaß der Abgasmanipulation in Europa verschleiert. Audi hat nicht nur eigene Erkenntnisse über verbotene Software in den Fahrzeugen zurückgehalten, sondern auch Dokumente manipuliert und Messergebnisse kritischer Fahrzeuge vertuscht.

Das geht aus mehr als hundert Ordnern Ermittlungsakten – die der SPIEGEL auswerten konnte – der Staatsanwaltschaft München II hervor. Die Behörde ermittelt seit mehr als zwei Jahren gegen den Autobauer.

Hintergrund für die Vertuschung war offenbar die Angst vor einem Produktionsstopp für viele Dieselmodelle in Europa. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt Ex-Audi-Chef Rupert Stadler, er habe nach der Aufdeckung des Dieselskandals in den USA lange keine systematische Untersuchung der EU-Modelle durchgeführt, obwohl es Hinweise auf illegale Funktionen gegeben hatte.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Audi-Ermittlungen: KBA wurde gezielt betrogen – SPIEGEL ONLINE

Empfehlen: