Aufbewahrungsfristen 2019: Diese Unterlagen können weg!

Aufbewahrungsfristen 2019: Diese Unterlagen können weg!

Auf einen Blick:Aufbewahrungsfristen 2019: Welche Rechnungen, Quittungen und Belege müssen Sie für das Finanzamt aufheben, welche dürfen Sie entsorgen? Sie dürfen alle Dokumente und Dateien vernichten, die unter die 10-Jahres-Frist fallen und bis zum 31. Dezember 2008 erstellt wurden. Und alle Unterlagen, die unter die 6-Jahres-Frist fallen und bis zum 31. Dezember 2012 erstellt wurden.Faustformel: Das Jahr, in dem Sie die Steuererklärung eingereicht haben plus 10. Das ergibt das Jahr, ab dem Sie alle Unterlagen vernichten dürfen, die zu der Steuererklärung gehörenPapier oder Datei? Das spielt keine Rolle, die Fristen gelten in beiden Fällen.Vorsicht: Auch wenn in anderen Bereichen kürzere oder keine Fristen gelten, sollten Sie sich zur Sicherheit an die steuerlichen Vorgaben halten – in einer Betriebsprüfung könnten die Unterlagen hilfreich sein.Tipp: In einigen Fällen sollten Sie die Unterlagen länger als vorgeschrieben aufbewahren. Zum Beispiel als Nachweis gegenüber der Rentenversicherung – oder für den Insolvenzverwalter.
Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Aufbewahrungsfristen 2019: Diese Unterlagen können weg!

Empfehlen: