Auswirkungen eines zu langen Bewerbungsprozesses

Auswirkungen eines zu langen Bewerbungsprozesses

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

Die überhöhten Ansprüche im Recruiting-Prozess ziehen eine Kette von Problemen nach sich:

  • Geeignete Kandidaten gehen zur Konkurrenz, weil der Wunscharbeitgeber zu lange zögert. Der Bedarf nach einer sofortigen Anstellung ist größer als die Motivation, zu warten.
  • Personaler müssen im schlimmsten Fall den Recruiting-Prozess von neuem starten.
  • Das bestehende Personal muss Arbeitsaufwände aufgrund unbesetzter Stellen abfedern, wodurch es zu Überlastungen kommen kann. Mögliche Folgen sind ein höherer Krankenstand im Betrieb und eine höhere Fluktuation.
  • Die Reputation der Arbeitgebermarke leidet unter dem umständlichen Rekrutierungsprozess, weil frustrierte Bewerber ihre Negativerfahrung beispielsweise auf Bewertungsportalen teilen.

Hinzu kommen die Umsatzeinbußen, die mit langwierigen Recruiting-Prozessen einhergehen. Mittelfristig gefährden Unternehmen damit sogar ihre Zukunftsfähigkeit.

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: