Baustopp im Winter: Wer übernimmt die Kosten?

Mit dem Wetter ist es so eine Sache: Mal ist es gut, mal ist es schlecht – und beeinflussen lässt es sich nicht. Vor allem im Winter erschwert das auf vielen Baustellen die Planung: Mal kann nur unterbrochen von den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel praktisch durchgearbeitet werden – und mal zwingt strenger Frost die beteiligten Firmen dazu, die Baustelle über Wochen ruhen zu lassen. “Schlechtwetter” lautet der Fachbegriff dafür. Eine wetterbedingte Pause auf dem Bau sorgt häufig für Streit zwis

Quelle: Baustopp im Winter: Wer übernimmt die Kosten? – dhz.net

Lesen Sie auch:  Neue Studie: Auf der Suche nach dem Karriere-Sprungbrett - Wirtschaft - FAZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 14 =