Beispiel: Mittels Performance Recruiting Bewerber ansprechen  

Bei Mangelberufen versagen oft die klassischen Recruiting-Instrumente. Eine Bewerberansprache über soziale Medien und berufsbezogene Netzwerke hilft dabei, latente Bewerber zu mobilisieren. Das Beispiel der Augenklinik Dr. Hoffmann zeigt, wie dieses Recruiting-Instrument funktioniert.

Insbesondere bei Mangelprofilen versagen die klassischen Instrumente. So lassen sich Menschen, die noch gar nicht wissen, dass sie einen neuen Job suchen – die latenten Bewerber – kaum über traditionelle Jobpostings erreichen. Diese Zielgruppe ist überaus interessant, aber nicht ganz einfach anzusprechen. Denn wer mit seinem Job eigentlich zufrieden oder für einen Wechsel schlichtweg zu behäbig ist, geht nicht in Jobportale und wird über diesen Weg nicht erreicht.

Darüber hinaus gilt: Gerade in Mangelprofilen tun die aktuellen Arbeitgeber viel dafür, eine Wechselmotivation erst gar nicht entstehen zu lassen, wodurch sich die Volatilität auf dem Bewerbungsmarkt noch weiter reduziert.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Beispiel: Mittels Performance Recruiting Bewerber ansprechen | Personal | Haufe

Lesen Sie auch:  Handy am Hals eingeklemmt: Ist das am Steuer erlaubt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2  +  6  =