Bewerber – schön oder nicht schön? Das Aussehen könnte doch ausschlaggebend sein.

Bewerber – schön oder nicht schön? Das Aussehen könnte doch ausschlaggebend sein.

Als eine der wenigen Personalvermittlungen, die Kandidaten auch initiativ in Unternehmen vorstellen, stehen wir immer wieder vor der Frage, ob wir Kandidaten, die fachlich bestimmt hoch qualifiziert sind, in einem Unternehmen vorstellen.

Der Hintergrund:
In den kommenden Monaten werden naturgemäß in Unternehmen viele Personalentscheidungen getroffen. Hier möchten wir dabei sein und setzen gerne weiteres Personal für diese Tätigkeit ein. Dieser Personaleinsatz muss sich lohnen. Entweder durch Vermittlungen, oder zumindest in der Form, das wir Sie und uns in einem Unternehmen überzeugend haben vorstellen können.

Das Problem:
Um Kandidaten in Unternehmen zu präsentieren, bei denen man noch vollkommen unbekannt ist, kommt es darauf an, den ersten Augenblick zu nutzen, wenn man überzeugen will.

Hier stoßen wir immer wieder auf Profile von Kandidaten, die “recht lieblos” ausgefüllt sind. Ein Grund, warum wir diese Kandidaten nicht vorstellen ist der, dass wir uns auch selbst damit Schaden antun, weil wir anscheinend nicht in der Lage sind, überzeugend zu präsentieren.

Ein Beispiel:
Wenn Sie sich die folgenden Beispiele anschauen, werden Sie schnell erkennen, um was es geht.

Schlecht:

Gut:

Die Lösung:
Nehmen Sie sich ganz einfach 5 Minuten Zeit, um das Profil auf Vordermann zu bringen. Und schon können wir auch für Sie zusätzliche Möglichkeiten nutzen, um SIE vorzustellen.

Empfehlen: