Bistum Eichstätt verzockt 50 Millionen Euro in USA

Bistum Eichstätt verzockt 50 Millionen Euro in USA

Durch Investitionen in US-amerikanische Immobilienprojekte hat das katholische Bistum Eichstätt rund 50 Millionen Euro verloren. Das Geld sei aus dem Vermögen der Diözese in ungesicherte Darlehen in die USA geflossen, sagte Diözese-Sprecher Martin Swientek. Gegen einen früheren Mitarbeiter sei Anzeige erstattet worden.Es habe in dem Zusammenhang in der vergangenen Woche zwei Festnahmen gegeben, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München II. Den beiden Beschuldigten werde Untreue, Bestechung und Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr vorgeworfen.

Quelle: Bistum Eichstätt verzockt 50 Millionen Euro in USA – SPIEGEL ONLINE

Lesen Sie auch:  So wird Ostern in Deutschland gefeiert

Schreibe einen Kommentar

vier × eins =