Wann Rabatte lohnsteuerpflichtig sind  

Die Rabattgewährung an Mitarbeiter eines verbundenen Unternehmens war kürzlich Thema beim Bundesfinanzhof (BFH). Rabatte beim Kauf eines Pkw für Mitarbeiter eines verbundenen Unternehmens Der Kläger war bei einem Zulieferbetrieb eines Autoherstellers beschäftigt. Der Autobauer war mit 50 Prozent an dem Zulieferer beteiligt und nahm dessen Mitarbeiter in sein Rabattprogramm für…

Weiterlesen

Stellenanzeigen: Gendern ja, aber bitte klassisch 

Gendern in Stellenanzeigen muss sein, aber am liebsten in der klassischen Form und nicht mit Gender-Sternchen. Besonders attraktiv wirken Jobinserate, in denen zusätzlich die Unternehmenswerte erläutert werden. Das ergab eine Befragung junger Erwachsener an der Hochschule Darmstadt. Gendersternchen sind im Trend. Eine Ansprache, die alle Geschlechter integriert, ist auch wichtig…

Weiterlesen

EuGH zur Verjährung von Urlaubsansprüchen 

Der Urlaub von Beschäftigten verfällt neuerdings nur noch, wenn der Arbeitgeber seine Hinweispflicht erfüllt hat. Der Europäische Gerichtshof soll nun auch klären, wie mit einer möglichen Verjährung von Urlaubsansprüchen in diesem Fall umzugehen ist. Nach Auffassung von EuGH-Generalanwalt Richard de la Tour ist auch hier die Mitwirkung des Arbeitgebers erforderlich.…

Weiterlesen

Rückwirkender Wechsel zwischen Fahrtenbuch und Pauschale

Wer einen Firmenwagen privat nutzt, muss den privaten Nutzungsanteil als geldwerten Vorteil versteuern und entsprechende Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Das ist pauschal mittels der Ein-Prozent-Methode möglich oder detailliert mit einem Fahrtenbuch. Zwischen diesen Alternativen musste der Fahrer sich bisher am Jahresanfang entscheiden – und dann dabei bleiben. Doch nun ermöglicht das Bundesfinanzministerium mehr…

Weiterlesen

15 steuerfreie Gehaltsextras gegen den Preisdruck 2022

Was tun, wenn die Inflation 2022 weiter steigt und Mitarbeiter nach mehr Lohn fragen? Mit diesen 15 (fast) steuerfreien Gehaltsextras schonen Sie Ihre Finanzen.   Eine Alternative zu Lohnerhöhungen sind einmalige Sonderzahlung und Gehaltsextras. Bei Sonderzahlungen kassieren Finanzamt und Sozialversicherungen mit, bei Gehaltsextras bleibt mehr netto vom brutto. Steuer- und…

Weiterlesen

Der Reaktor im eigenen Keller? Wie die Welt – außer Deutschland – die Atomenergie vorantreibt 

In Estland soll der erste EU-weite Minireaktor in zehn Jahren ans Netz gehen. Großbritannien will schneller sein. Bill Gates ist mit seinem Unternehmen Terra Power ganz vorn dabei. Weltweit wird an neuen Generationen von Atomkraftwerken geforscht. Nur Deutschland ist in der atomaren Steinzeit stehen geblieben. Es könnte sein, dass die…

Weiterlesen

HR-Berufe: Interim Management als berufliche Perspektive 

Rund 20 Prozent aller Interim-Mandate finden im HR-Bereich statt. Die Nachfrage nach Personalerinnen und Personalern für Projekteinsätze ist groß. Doch Interim Management taugt nicht für jeden oder jede und der Umstieg will gut überlegt sein. Das sollten HR-Profis mitbringen. Die Beschäftigungsmöglichkeiten für Personalerinnen und Personaler in Interim-Projekten sind gut bis…

Weiterlesen

Talent-Klima-Index: Weniger Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt verfügbar  

Vor Beginn der Covid-19-Pandemie schien sich aufgrund des demografischen Wandels und der fortschreitenden Digitalisierung das Ringen um Talente immer weiter zuzuspitzen. Doch parallel zum Konjunktureinbruch als Folge der Corona-Krise drehte sich der Wind am Arbeitsmarkt in verschiedenen Bereichen plötzlich zum Vorteil der Arbeitgeber: Interne und externe Talente standen mehr als…

Weiterlesen

Mitbestimmung bei Einbindung betriebsfremder Führungskräfte 

Die Arbeitgeberin ist ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen, u. a. tätig in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen. Sitz und Zentrale inkl. Geschäftsführung, Management pp. befindet sich in C-Stadt. Dort wurde die Mitarbeiterin N. von der Arbeitgeberin zunächst als Leiterin Langfristdisposition eingesetzt. Frau N. war in dieser Position unmittelbare Vorgesetzte aller Langfristdisponenten,…

Weiterlesen

BAG: Überstunden müssen nicht automatisch vergütet werden

Mit viel Aufsehen urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH) im Mai 2019 in seiner wegweisenden Entscheidung hinsichtlich der Arbeitszeiterfassung. Damals stellte der EuGH fest, dass die Mitgliedsstaaten der EU ein objektives, verlässliches und zugängliches System zur Arbeitszeiterfassung etablieren müssen. Eine bloße Dokumentation der Überstunden, wie sie derzeit auch im deutschen Recht…

Weiterlesen

Extremismus am Arbeitsplatz – was tun?  

Im öffentlichen Leben werden immer öfter teilweise extreme Überzeugungen thematisiert. Allgemein haben gerade die vergangenen Monate der Coronapandemie gezeigt, dass sich die Gesellschaft vermehrt mit gespaltenen Meinungen auseinandersetzen muss. Auch im Arbeitsverhältnis spielt dies immer wieder eine Rolle. Anfang dieses Jahres hat Bundesinnenministerin Nancy Faeser angekündigt, dass sie bis Ostern…

Weiterlesen

Nachhaltigkeit endet meist bei der Vergütung 

Nachhaltiges Handeln hat in der Pandemie an Bedeutung gewonnen – fast 90 Prozent aller Unternehmen richten aktuell ihren Fokus auf ökologische und soziale Kriterien. In ihren Vergütungssystemen berücksichtigen jedoch weit weniger Unternehmen ESG-Kriterien. Klimawandel und soziale Verantwortung gehören trotz Krise zu den Top-Themen der Unternehmen – das zeigt eine aktuelle Studie…

Weiterlesen

Arbeitsminister Heil schlägt Weiterbildungsjahr vor – Personalwirtschaft

Beschäftigte in Deutschland sollen ab 2023 die Möglichkeit bekommen, eine einjährige Auszeit vom Job zu nehmen, um sich beruflich fortzubilden. Das geht aus Plänen von Bundesarbeitsminister Heil hervor. Weiterbildung mit Lohnersatzleistung geplant Während des sogenannten Weiterbildungsjahrs sollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Lohnersatzleistung bekommen. „Wir werden ermöglichen, dass sich Beschäftigte…

Weiterlesen

Fristlose Kündigung wegen Krankfeiern rechtens 

Ein Auszubildender, der eine Krankheit vortäuscht, um eine anstehende Prüfung in der Berufsschule zu schwänzen, begeht eine schwere Verletzung seiner arbeitsvertraglichen Pflichten und darf fristlos gekündigt werden. Das hat das Arbeitsgericht Siegburg entschieden (Urteil vom 17.03.2022, Aktenzeichen 5 Ca 1849/21). Krafttraining statt Nachholprüfung Im vorliegenden Fall ging es um die…

Weiterlesen

Auch für Junganwälte ist Geld oft nicht alles 

Die hohen Gehälter amerikanischer Spitzenkanzleien führen auch hierzulande zu Rekordvergütungen für Junganwälte. So sind bei Willkie Farr & Gallagher in Frankfurt schon im ersten Berufsjahr bis zu 175.000 Euro drin. „Das ist natürlich unverschämt viel, aber letztlich sind das Marktpreise“, sagt Georg Linde, Geschäftsführender Partner im Bereich Corporate & Financial…

Weiterlesen

Stellenbesetzungs-Probleme nehmen zu 

Die Stellenbesetzungsprobleme in vielen Branchen nehmen zu. Dies geht aus einer Analyse der Online-Recruiting-Plattform Stepstone hervor, bei der regelmäßig der Umfang der auf dem Portal ausgeschriebenen Jobs gemessen wird. Die aktuellen Ergebnisse zeigen, dass selbst mittels Fischens aus dem Pool der Arbeitslosen die steigende Zahl an neuen Arbeitskräften nicht ausgeglichen…

Weiterlesen

Studie: Fast jeder zweite Angestellte möchte überwacht werden 

Beim Thema Mitarbeiterüberwachung gehen die Meinungen auseinander. Für manche widerspricht die Überprüfung der Arbeit und ihrer Leistungen einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Einer neuen Studie zufolge stimmen viele Angestellte der Überwachung aber auch zu, weil sie Vorteile für sich oder den Arbeitgeber darin sehen. Das Unternehmen Capterra, ein Online-Marktplatz für die Softwareauswahl,…

Weiterlesen

Popkonzert als Lockmittel: Google-Mitarbeiter sollen zurück ins Büro – cio.de

Anfang April erklärte Google, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssten künftig mindestens drei Tage in der Woche im Firmenbüro arbeiten, berichtet das US-Nachrichtenportal CNBC. Um der Belegschaft die Rückkehr ins Office nach zwei Jahren Remote Work schmackhaft zu machen, veranstaltete der Konzern ein Privatkonzert der Popsängerin Lizzo am Hauptsitz im kalifornischen Mountain View.Alles zu Google auf CIO.de Nicht…

Weiterlesen

Verhaltenskontrolle durch Sicherheitssoftware

Hackerangriffe auf Unternehmen und Behörden nehmen zu. Kein Wunder also, dass immer mehr Sicherheitssoftware zum Einsatz kommt. Welche Risiken entstehen dadurch für die Beschäftigten? Die Bedrohung der Unternehmensnetze durch Hacker und Schadsoftware ist allgegenwärtig. Da heute nahezu alle Arbeitsabläufe IT-gestützt sind, führt jede Störung im Netzverkehr zu massiven Beeinträchtigungen der…

Weiterlesen

Kündigung wegen Online-Impfunfähigkeitsbescheinigung wirksam 

Wer seinem Arbeitgeber eine aus dem Internet ausgedruckte ärztliche „Bescheinigung über die vorläufige Impfunfähigkeit“ vorlegt, ohne dass eine Untersuchung durch die bescheinigende Ärztin erfolgt ist, riskiert die Kündigung seines langjährigen Arbeitsverhältnisses. Dies hat das Arbeitsgericht Lübeck entschieden. Der Entscheidung lag der Fall einer Krankenschwester zugrunde. Krankenschwester legte Impfunfähigkeitsbescheinigung aus dem…

Weiterlesen

Fristlose Kündigung wegen vorgetäuschter Arbeitsunfähigkeit 

Die fristlose Kündigung eines Auszubildenden, der eine Prüfung an der Berufsschule versäumte, war wirksam. Das entschied das Arbeitsgericht Siegen. Der Azubi habe sich nur krankschreiben lassen, um nicht am Nachholtermin teilnehmen zu müssen. Auszubildende sollten den Unterricht in der Berufsschule oder schulische Prüfungen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Zu den…

Weiterlesen

Steuerentlastungen mit Auswirkungen auf den Lohnsteuerabzug 

Nach dem “Entwurf eines Steuerentlastungsgesetzes 2022” sollen Grundfreibetrag und Werbungskostenpauschbetrag ab 2022 angehoben werden. Die rückwirkende Änderung auf den Jahresbeginn wird Korrekturen des Lohnsteuerabzugs erfordern. Weitere Entlastungen wie die Energiepreispauschale sollen dem Gesetz noch angehängt werden. Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise hat sich die Bundesregierung am 23. Februar 2022 auf…

Weiterlesen

Kein Mindestlohn bei Vorpraktikum für Studium

Wer ein Praktikum absolviert, um zu einem Studium zugelassen zu werden, hat keinen Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn. Voraussetzung ist, dass das Praktikum aufgrund einer hochschulrechtlichen Bestimmung verpflichtend angeordnet wird. Die Klägerin plante an einer privaten Universität Medizin zu studieren. Die Zulassungsordnung der Universität verlangte, dass sie ein sechsmonatiges Praktikum…

Weiterlesen

Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf den Arbeitsmarkt | Personal | Haufe

Der deutsche Arbeitsmarkt ist weiter auf Erholungskurs, die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist seit Mai 2021 konstant rückläufig. Da rund die Hälfte der Flüchtlinge, die aus der Ukraine nach Deutschland kommen, Kinder oder Menschen im nicht erwerbsfähigen Alter sind, ändert der Krieg in der Ukraine an dieser Entwicklung nichts. Ein Problem…

Weiterlesen

Tarifliche Corona-Prämie darf gepfändet werden 

Eine tarifliche Corona-Prämie, die unabhängig von der individuellen Arbeitsbelastung gezahlt wird, gehört zum pfändbaren Arbeitseinkommen. Das hat das LAG Berlin im Fall eines Omnibusfahrers festgestellt. Beschäftigte der Pflege erhalten auch in diesem Jahr wieder eine Corona-Prämie. Auch in anderen Bereichen gewähren Arbeitgeber ihren Beschäftigten wegen der Belastungen durch die Coronapandemie…

Weiterlesen

Posted Worker Notification bei Entsendung | Personal | Haufe

Insbesondere in Branchen mit prekären Beschäftigungsverhältnissen ist neben der A1-Bescheinigung bei der Entsendung eine sogenannte “Posted Worker Notification” notwendig. Wurde sie nicht rechtzeitig beantragt, drohen Strafzahlungen bis zu 100.000 Euro. Wer erfahrene Personalverantwortliche fragt, welche Dokumente für den Arbeitseinsatz im Ausland benötigt werden, bekommt meist rasch die Antwort “A1-Bescheinigung” – also der…

Weiterlesen

Brückentage: Gesetzliche Regelung für Arbeitgeber  

Am 26. Mai 2022 ist Christi Himmelfahrt, ein gesetzlicher Feiertag in allen Bundesländern. Da Christi Himmelfahrt stets auf einen Donnerstag fällt, bietet sich für Beschäftigte die Gelegenheit, durch einen Brückentag geschickt das Wochenende zu verlängern. Aber wie sieht das arbeitsrechtlich aus: Müssen Arbeitgeber Brückentage gewähren? Sucht man im Gesetz nach einer rechtlichen…

Weiterlesen

Überstunden: Deutsche leisten fast 1,7 Milliarden Überstunden – trotz Corona  

Trotz Pandemie haben die Beschäftigten in Deutschland im vergangenen Jahr 1,67 Milliarden Überstunden geleistet. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor. Damit ist die Zahl der Überstunden im Vergleich zum Vorjahr zwar gesunken, wie aus den vom Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung…

Weiterlesen

Weniger Impfpflicht-Verstöße als erwartet – Personalwirtschaft

Seit der Einführung der Impfpflicht für alle Mitarbeitenden im Gesundheits- und Pflegesektor hat es mehr als 47.000 Verstöße gegen die Regelung gegeben. Die Zahl liegt unter den Erwartungen der Gesundheitsämter. Das ergab eine Umfrage der Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland in den 20 größten Städten der Bundesrepublik. Die meisten Verstöße gegen die Impfpflicht…

Weiterlesen

EU-Kommission will Arbeitsmigration erleichtern 

Die EU-Kommission in Brüssel möchte die Arbeitsmigration von qualifizierten Fachkräften aus Nicht-EU-Staaten erleichtern. Dafür will sie unter anderem intensiver mit Drittstaaten zusammenarbeiten. Damit dies gelingt, solle es neue Regelungen für eine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis geben und eine EU-weite Plattform für Fachkräfte eingerichtet werden – so der Vorschlag der Kommission. „Talentpool“…

Weiterlesen

Vergütung von Überstunden: Beweislast trägt weiterhin der Arbeitnehmer – Personalwirtschaft

Es bleibt dabei: Verlangt ein Arbeitnehmer die Abgeltung von Überstunden, muss er detailliert darlegen und beweisen, wann und in welchem Umfang er Mehrarbeit geleistet hat. Das hat das Bundesarbeitsgericht in einem neuen Urteil entschieden (BAG, Urteil vom 04.05.2022, Aktenzeichen 5 AZR 359/21). Demnach ändern auch die Vorgaben des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur verpflichtenden…

Weiterlesen

Auch kleine Menschen können großes Geld verdienen – Personalwirtschaft

Personalwirtschaft: Herr Professor Sutter, viele der 50 Erkenntnisse in Ihrem Buch „Der menschliche Faktor“ beziehen sich auf halb- oder unbewusste Motive, wirtschaftliche Entscheidungen zu treffen. Wäre es wünschenswert, das, was Sie den „menschlichen Faktor“ nennen, auszuschalten? Matthias Sutter: Ich sehe den Titel des Buches eher positiv. Der Titel wurde gewählt, um…

Weiterlesen

Das sind die wichtigsten Jobportale für Office Manager  

Sie kommunizieren souverän mit unterschiedlichsten Stakeholdern, behalten im Terminchaos stets den Überblick, sie sind herzliche Gastgeberinnen und häufig die Co-Managerin des Chefs. Fahren sie jedoch ihre rot lackierten Krallen aus, bleibt einem nur die Flucht. Derlei verstaubte Klischees von Sekretärinnen findet man in Sitcoms wie „Stromberg“ zuhauf. Tatsächlich handelt es…

Weiterlesen

Wie oft geht es in Stellenanzeigen um die Ukraine? – Personalwirtschaft

In ungefähr einer von vierhundert ausgeschriebenen Stellen ging es Ende März auch um den Krieg in der Ukraine. Das ist das Ergebnis einer Auswertung von index Research, die uns exklusiv vorliegt. Für die Auswertung hatte die Berliner Agentur ihre Datenbank dahingehend untersucht, in wie vielen Stellenanzeigen ukrainische Sprachkenntnisse oder der Landesname „Ukraine“…

Weiterlesen

Mehr Flexibilität, weniger Chancen für Frauen?  

Frauen wünschen sich öfter flexible Arbeitsmodelle. Wie eine aktuelle Studie von Censuswide im Auftrag von Linkedin allerdings auch zeigt, könnten Mitarbeiterinnen einen Nachteil daraus ziehen, diese vielerorts angebotene Flexibilität zu nutzen. Die Befürchtung: Wenn Frauen mehr Arbeit von Zuhause aus erledigen, könnten sie gegenüber Mitarbeitern, die im Betrieb tätig sind,…

Weiterlesen

Jeder zweite Angestellte macht Überstunden 

Mehr als jeder zweite deutsche Beschäftigte leistet regelmäßig Mehrarbeit. Dabei neigen besonders junge Mitarbeitenden dazu, Überstunden zu machen. Dieser Trend wird durch eine zunehmende Flexibilisierung der Arbeit verstärkt, zeigt eine Studie des HR- und Payroll-Dienstleisters SD Worx. Die Umfrage wurde Anfang 2022 in zehn europäischen Ländern durchgeführt – darunter auch Deutschland –,…

Weiterlesen

Was ein Ausfall der Gaslieferungen für die deutsche Industrie bedeuten würde 

Ein Gasembargo gegen Russland wird derzeit heftig diskutiert. Ein potenzieller Ausfall von Gas in der deutschen Industrie würde vor allem die Branchen der Grundstoffchemie, Papierindustrie sowie die Metallerzeugung und Glas- und Keramikherstellung hart treffen. Niemand kann genau vorhersagen, welche Zukunft diese Betriebe dann noch in Deutschland hätten. Es wäre ein…

Weiterlesen

Energiepreise: Familienunternehmen fahren Investitionen zurück  

Die Unternehmen in Deutschland reagieren auf die stark steigenden Energiepreise mit der Verschiebung von Investitionen. Rund 46 Prozent der Unternehmen geben an, dass sie die Investitionen verringern. Nur ein kleiner Teil der Unternehmen will wegen galoppierender Energiepreise Betriebsstätten ins Ausland verlagern. Allerdings denken elf Prozent darüber nach, energieintensive Geschäftsfelder ganz…

Weiterlesen

Urteil zur Impfunfähigkeitsbescheinigung 

Wer seinem Arbeitgeber eine aus dem Internet ausgedruckte ärztliche „Bescheinigung über die vorläufige Impfunfähigkeit“ vorlegt, ohne dass zuvor eine ärztliche Untersuchung stattgefunden hat, riskiert die Kündigung. Das geht aus einem neuen Urteil des Arbeitsgerichts Lübeck hervor (ArbG Lübeck, Urteil vom 13.04.2022, Aktenzeichen 5 Ca 189/22). Rechtsstreit zwischen Klinik und Krankenschwester…

Weiterlesen

Wie Arbeitgeber & Mitarbeiter vom Dienstrad profitieren  

Steigende Spritpreise und erhöhtes Umweltbewusstsein – immer mehr Menschen nutzen für viele Wege verstärkt das Fahrrad. Arbeitgeber sollten diese Entwicklung nicht außer Acht lassen: denn wenn Unternehmen ihre Benefits entsprechend der gewandelten Bedürfnisse der Mitarbeiter weiterentwickeln, erzielen sie positive Effekte bei der Mitarbeiterbindung. Das Dienstrad ist dabei eine zeitgemäße Form,…

Weiterlesen

Urteil: Auch Schichtbetriebe müssen als Ersatzruhetag einen vollen Werktag gewähren

Gemäß Paragraf 11 Absatz 3 des Arbeitszeitgesetzes (ArbZG) haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die an einem Feiertag arbeiten, der auf einen Werktag fällt, Anspruch auf einen Ersatzruhetag, der innerhalb von acht Wochen ab dem Beschäftigungstag zu gewähren ist. Wie das Bundesarbeitsgericht entschied, muss als Ersatzruhetag ein voller Werktag von 0 bis…

Weiterlesen

Neue Auswertung: Nachfrage nach Personalern steigt immer weiter  

Die Rekordjagd geht weiter: Auch im ersten Quartal des laufenden Jahres stieg die Zahl der ausgeschriebenen Stellen für Personalerinnen und Personaler weiter. Über die gesamte HR-Profession weist der aktuelle Hays-Fachkräfteindex eine fast dreimal so hohe Nachfrage aus wie im Vorjahresquartal. Im Vergleich zum vierten Quartal 2021 betrug die Steigerung immerhin noch rund…

Weiterlesen

Deskless Workers Report: Harte Arbeitsbedingungen und schlechte Kommunikation  

In der HR-Welt war die Flexibilisierung der Arbeit(-szeit) und die Veränderung der Arbeitsmodelle in den vergangenen beiden Jahren ein präsentes Thema: Remote Work, Vier-Tage-Woche, sogar Vertrauensurlaub. Doch für sehr, sehr viele Beschäftigte in Deutschland kommt das alles gar nicht infrage. Nicht, weil ihr Arbeitgeber nicht modern genug ist Sondern, weil die Art…

Weiterlesen

Datenschutz im Homeoffice – wie geht das?

Der Wunsch von zu Hause arbeiten zu können und nebenbei Zeit für Familie, Hund und Haushalt zu haben, ist mittlerweile von vielen Arbeitnehmenden gewünscht, nein sogar gefordert. In der nahen Vergangenheit sind wir zudem zunehmend mit der Diskussion um eine Homeoffice-Pflicht konfrontiert worden. Natürlich spielen Datenschutz und Informationssicherheit auch im…

Weiterlesen

Minijobber wird durch ungleiche Bezahlung diskriminiert

Ein Rettungsassistent, der auf Minijob-Basis beschäftigt ist, muss bei gleicher Tätigkeit wie seine in Vollzeit- oder Teilzeit beschäftigten Kollegen auch genauso vergütet werden. Das entschied das LAG München. Die Gründe des Arbeitgebers für die Ungleichbehandlung ließ das Gericht nicht gelten. In vielen Bereichen unterstützen Minijobber als Aushilfen die Voll- oder Teilzeitbeschäftigten. Grundsätzlich…

Weiterlesen

Kündigung bei Vorlage einer heruntergeladenen Impfunfähigkeitsbescheinigung  

Ohne Besprechung Bescheinigung aus dem Internet ausgedruckt Die Klägerin ist bei der beklagten Klinik seit 2001 als Krankenschwester beschäftigt. Auf die Anweisung der Arbeitgeberin im Zuge der Umsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht, den Impf- bzw. Genesenenstatus nachzuweisen oder ein ärztliches Impfunfähigkeitszeugnis vorzulegen, hat die Klägerin ihrer Arbeitgeberin eine Bescheinigung vorgelegt, die…

Weiterlesen

Betrieb muss Schadensersatz für abgesagte Hochzeit zahlen

Weil ihr Chef erkältet bei der Arbeit war, muss eine Mitarbeiterin in Corona-Quarantäne und ihre Hochzeit absagen. Der Betrieb muss der Frau nun 5.000 Euro zahlen.   Der Fall: Der Geschäftsführer kommt im Sommer 2020 mit Erkältungssymptomen aus dem Urlaub zurück. Trotzdem nimmt er zusammen mit einer Mitarbeiterin zwei Geschäftstermine wahr. Sie fahren…

Weiterlesen

Wie kritisch darf eine Google-Bewertung sein?

Google-Bewertungen sind für viele Kunden eine wichtige Orientierung. Umso ärgerlicher für Anbieter, wenn jemand dort seinem Unmut freien Lauf lässt. Verhindern lässt sich das kaum, wie ein Urteil des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts zeigt. Schlechte Google-Bewertung: So reagieren Sie richtig Eine schlechte Google-Bewertung kommt gerne anonym und ist für Kunden bestens sichtbar. So…

Weiterlesen

Stundenzettel unvollständig: Darf der Kunde die Rechnung kürzen?

Ein Betrieb muss beim Auftraggeber täglich Stundenzettel abgeben. Weil die nicht alle Pflichtangaben enthalten, kürzt der die Rechnung um tausende Euro. Um Stundenlohnarbeiten abzurechnen, gibt ein Betrieb regelmäßig Stundenzettel bei seinem Auftraggeber ab. Doch auf den Zetteln fehlen diverse Angaben, außerdem waren darauf zum Teil nur pauschale Vermerke zu finden.…

Weiterlesen

Covid-19 überstanden, aber nicht genesen

Eine Covid-19-Infektion zu überstehen ist das eine, das Bewältigen möglicher Langzeitfolgen das andere. Sabrina Burkart erläutert in »Gute Arbeit« 3/2022 in zwei Beiträgen die arbeits- und sozialrechtlichen Abläufe sowie die finanzielle Absicherung bei langer Krankheit. Und sie geht auf das wichtige Verfahren der stufenweise Wiedereingliederung ein. Nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen…

Weiterlesen

Steilvorlage für bessere Arbeitszeiten

Arbeitszeiterfassung ist ein Grundpfeiler gesundheitsförderlicher Arbeitszeitregelungen. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Mai 2019 hat hier die Karten neu gemischt. Wie Betriebsräte, die diese Chance nutzen wollen, jetzt aktiv werden können, zeigt Stefan Stroheker in der »Arbeitsrecht im Betrieb« 3/2022. Eine korrekte und vollständige Erfassung von geleisteter Arbeitszeit ist keine…

Weiterlesen

Ausbildung – 63.000 offene Stellen: Betriebe suchen händeringend Auszubildende  

Trotz des zunehmenden Fachkräftemangels bleiben laut einer Studie jährlich bis zu 40 Prozent der Ausbildungsstellen unbesetzt. Demnach haben 2021 gut 63.000 Ausbildungsplätze oder knapp zwölf Prozent aller Stellen nicht mit jungen Menschen besetzt werden können, berichtet die »Rheinische Post« am Dienstag aus einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). »Werden aber auch diejenigen…

Weiterlesen

Wenn der Arbeitgeber dem Betriebsrat die Tablets bezahlt 

Turnusgemäß nach den Betriebsratswahlen sind viele (neu) gewählte Betriebsratsmitglieder auf der Suche nach Einsteigerschulungen. Die Schulungsanbieter locken nicht nur mit guten Referenten, sondern häufig auch mit hochwertigen „Starter-Sets“. Wer diese „Beigaben“ letztendlich bezahlt, hat vor Kurzem das BAG entschieden. Das Thema Bereits im Jahr 2019 haben wir uns im Beitrag…

Weiterlesen

Linkspartei: Neue Forderungen nach Ausgleich für Feiertage an Sonntagen  

2022 fallen in Deutschland gleich zwei Feiertage auf einen Sonntag: Der Tag der Arbeit am 1. Mai und der erste Weihnachtsfeiertag. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verlieren damit an Freizeit – und sollen nach dem Willen der Bundestagsfraktion der Linken einen gesetzlich geregelten Ausgleich dafür bekommen. Die Fraktion werde dafür “zeitnah parlamentarisch tätig werden”, sagte der…

Weiterlesen

Ist die Kündigung per Whatsapp zulässig? 

Unternehmen verbieten häufig Whatsapp auf dem Diensthandy – aus Gründen des Datenschutzes. Doch der Messenger-Dienst ist so beliebt, dass immer wieder Fälle publik werden, in denen andere Arbeitgeber per Whatsapp kündigen. Ob dies arbeitsrechtlich zulässig ist, lässt sich jedoch schnell klären. Vor kurzem hatte das LAG München über eine Kündigung zu…

Weiterlesen

Proximity Bias: Studie zur Benachteiligung im Homeoffice | Personal | Haufe

Fast die Hälfte der deutschen Angestellten befürchtet, dass an ihrem Arbeitsplatz ein sogenannter “proximity bias” existiert – ein unbewusstes psychologisches Phänomen, nach dem Präsenz-Mitarbeitende aufgrund der größeren räumlichen Nähe von ihren Vorgesetzten bevorzugt werden. Das zeigt eine aktuelle Studie zu hybridem Arbeiten. Auch wenn viele Unternehmen sich offen für hybride…

Weiterlesen

Ermäßigte Besteuerung bei Überstundenvergütung 

Werden Überstundenvergütungen für einen Zeitraum von mehr als zwölf Monaten geleistet, ist die Lohnsteuer nach der sogenannten Fünftelregelung zu ermäßigen. Das geht aus einem Urteil des Bundesfinanzhofs hervor. Werden Vergütungen für eine mehrjährige Tätigkeit nicht laufend, sondern in einer Summe ausgezahlt, führt der progressiv ansteigende Lohnsteuertarif zu einer vom Gesetzgeber…

Weiterlesen

Minijobber wird durch ungleiche Bezahlung diskriminiert 

Ein Rettungsassistent, der auf Minijob-Basis beschäftigt ist, muss bei gleicher Tätigkeit wie seine in Vollzeit- oder Teilzeit beschäftigten Kollegen auch genauso vergütet werden. Das entschied das LAG München. Die Gründe des Arbeitgebers für die Ungleichbehandlung ließ das Gericht nicht gelten. In vielen Bereichen unterstützen Minijobber als Aushilfen die Voll- oder Teilzeitbeschäftigten. Grundsätzlich…

Weiterlesen

Pflege: Ungeimpfte haben keinen Beschäftigungsanspruch

Eine Pflegeeinrichtung für Senioren darf Beschäftigte von der Arbeit freistellen, weil sie bislang keinen Nachweis einer Corona-Impfung vorgelegt haben. Ein Beschäftigungsverbot des Gesundheitsamts muss der Arbeitgeber nicht abwarten – so das Arbeitsgericht Gießen in einem Eilverfahren. Darum geht es Die Arbeitgeberin betreibt bundesweit Seniorenheime. Die Antragsteller sind bei ihr als…

Weiterlesen

Keine wirksame Befristung eines Arbeitsvertrages allein mit Scan der Unterschrift 

Nur eingescannte Unterschrift des Geschäftsführers Die Klägerin war für ein Unternehmen des Personalverleihs tätig. Bei Aufträgen von entleihenden Betrieben und Einverständnis der Klägerin mit einer angeforderten Tätigkeit schlossen der Personalverleiher und die Klägerin über mehrere Jahre mehr als 20 kurzzeitig befristete Arbeitsverträge. Diese bezogen sich jeweils auf die anstehende ein-…

Weiterlesen

Advertorial: Aktuelle Entwicklungen beim Sachbezug 

Die seit Januar geltenden Anforderungen für Sachbezüge haben die Einsatzmöglichkeiten stark eingeschränkt. Jetzt werden jedoch wieder mehr Akzeptanzstellen möglich sein. givve® bietet dafür die fortschrittlichste Technologie am Markt zur Umsetzung von steuerfreien Sachbezügen Mit regelmäßigen Gehaltsextras können Arbeitgeber ihre Mitarbeiter motivieren und die Zufriedenheit im Unternehmen steigern. Besonders beliebt ist…

Weiterlesen

Kündigung Schwerbehinderter: Was zu beachten ist 

Grundsätzlich treffen Arbeitgeber bei der Kündigung von schwerbehinderten Mitarbeitenden besondere Pflichten. Mit einer neuen Entscheidung hat der EuGH die Rechte von Arbeitnehmenden mit einer Behinderung gestärkt. Was ist zu beachten, um die Unwirksamkeit einer Kündigung zu vermeiden? Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Arbeitnehmende haben grundsätzlich einen besonderen Kündigungsschutz. Daher muss der Arbeitgeber bei einer Kündigung…

Weiterlesen

Nachhaltige Arbeitgeber sind attraktiver 

Umwelt- und Klimaschutzaspekte beeinflussen auch die Wahl des Arbeitgebers: Fast jeder zweite Beschäftigte will bei einem Jobwechsel gezielt nach einem nachhaltigen Unternehmen suchen, viele würden dort auch weniger Gehalt akzeptieren. Das zeigt eine Stepstone-Studie. 76 Prozent der Beschäftigten in Deutschland finden es wichtig, dass das Thema Nachhaltigkeit einen hohen Stellenwert…

Weiterlesen

Wirksame Kündigungen bei Gorillas nach wildem Streik 

Drei Fahr­rad­ku­rieren des Ber­liner Lie­fer­dienst-Startups Gorillas wurde zu Recht gekün­digt, ent­schied das Arbeits­ge­richt Berlin. Zumin­dest zwei der drei “Rider” hatten sich gewei­gert, einen nicht gewerk­schaft­lich orga­ni­sierten Streik zu beenden. Der Streik der Ber­liner Fahr­rad­ku­riere des Lebens­mittel-Lie­fer­dienstes Gorillas für bessere Arbeits­be­din­gungen hat weit über Berlin hinaus Auf­sehen erregt. Die Streik­maß­nahmen wurden…

Weiterlesen

Mehr Schutz für Whistleblower

Wer Missstände im Arbeitsleben aufdeckt, darf keine Nachteile erleiden. Das sieht der Entwurf eines neuen Whistleblower-Gesetzes vor. Danach sollen Angestellte oder Beamte, die in einem Unternehmen oder im öffentlichen Dienst Missstände aufdecken, vor Kündigungen und anderen Nachteilen geschützt werden. Datenmissbrauch, Mobbing, aber auch Drangsalierungen von Betriebsräten und schlampige Qualitätskontrolle –…

Weiterlesen

Steuerfreie Sonntags- und Feiertagszuschläge

Nach einem neuen Urteil des Bundesfinanzhofs ist es für die Inanspruchnahme der Steuerbefreiung eines Sonntags- oder Feiertagszuschlags nicht erforderlich, dass eine konkret und individuell belastende Tätigkeit ausgeübt wird. Ausreichend ist ein Lohnanspruch für die Tätigkeit zu den begünstigten Zeiten. Lohnzuschläge bleiben in begrenztem Umfang steuerfrei, wenn sie für tatsächlich geleistete…

Weiterlesen

Betriebliche Übung: Feiertagszuschlag am Ostersonntag 

Manche Arbeit­geber zahlen tarif­liche Fei­er­tags­zu­schläge für den Oster­sonntag, weil sie ihn irr­tüm­lich für einen gesetz­li­chen Fei­ertag halten. Ent­steht daraus ein Anspruch auf künf­tige Zuschläge? Ein Über­blick zu Irr­tü­mern und Wahr­heiten der betrieb­li­chen Übung.Grund­sätz­lich ist unter einer betrieb­li­chen Übung die regel­mä­ßige Wie­der­ho­lung bestimmter Ver­hal­tens­weisen des Arbeit­ge­bers zu ver­stehen, aus denen die Arbeit­nehmer schließen…

Weiterlesen

Warum sind Frauen sparsamer als Männer?

Eine Studie zeigt Unterschiede im Sparverhalten von Männern und Frauen: Es geht um Unterschiede in der Impulskontrolle – und darum, wie wir sie stärken. Frauen sparen durchschnittlich deutlich mehr von ihrem Einkommen als Männer. Eine Erklärung könnte neben genetischen und gesellschaftlichen Einflüssen ein im Vergleich größeres Kontrollsystem im weiblichen Hirn…

Weiterlesen

5 Tipps: Mitarbeiter fair abwerben – so geht’s

Erfahrene Mitarbeiter beim anderen Kollegen abwerben – viele Handwerker empfinden das als unfair. Thorsten Moortz, Unternehmensberater im Handwerk, sieht das anders: „Ich muss doch kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich einen Menschen vor einem schlechten Arbeitgeber rette.“ Methoden wie direktes Ansprechen am Arbeitsplatz oder eine fette Geldprämie lehnt allerdings auch Moortz ab.…

Weiterlesen

Zeitarbeit zur Integration in den Arbeitsmarkt 

Deutschland leidet unter Personalmangel. Derzeit werden etwa 1,2 Millionen Arbeitskräfte, davon zwei Drittel Fachkräfte, gesucht. Ohne Migranten wären die Engpässe deutlich dramatischer. In der Zeitarbeits­branche ist ihr Einsatz Alltag: Knapp 40 Prozent der Leiharbeitnehmenden haben einen Migrations­hintergrund, und der Anteil der Geflüchteten unter ihnen ist in den vergangenen Jahren auf…

Weiterlesen

Tipp der Woche: Sonderzahlungen bei unterjährigem Ausscheiden 

Ob rechtliche Neuerungen, Personalstrategien für die Post-Corona-Zeit oder Führungsthemen: Jede Woche gibt die Online-Redaktion Personal HRlern und Führungskräften mit einem Praxistipp neue Anreize. Diese Woche mit dem Hinweis, dass Stichtagsklauseln für Sonderzahlungen in den meisten Fällen unwirksam sind. Tipp von Frank Bollinger, Fachredakteur für Arbeitsrecht Kein Ausschluss von Gratifikationen und…

Weiterlesen

Schadensersatz wegen abgesagter Hochzeitsfeier 

Ein Arbeitgeber, der seine Fürsorgepflicht gegenüber seinen Beschäftigten verletzt, haftet für die Folgen. Das ist der Fall, wenn ein Geschäftsführer während der Coronapandemie trotz eigener Erkältungssymptome mehrfach eine Mitarbeiterin im Auto mitnimmt, entschied das LAG München. Arbeitgeber haben nicht nur in Krisenzeiten eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren Beschäftigten. Aber während der…

Weiterlesen

Gesetzentwurf für besseren Schutz von Whistleblowern  

Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) hat einen Entwurf für ein Hinweisgeberschutzgesetz vorgelegt. Damit sollen sogenannte Whistleblower – also Beschäftigte, die Straftaten oder sonstige Verstöße gegen geltendes Recht im Betrieb aufdecken – in Zukunft besser vor Repressalien geschützt werden. Die Einführung interner Meldestellen soll verpflichtend werden. Verbot von Repressalien und Beweislastumkehr im Prozess Das…

Weiterlesen

Datenschutzverstoß: Fristlose Kündigung von Bosch-Betriebsrat rechtens 

Weil ein langjähriger Betriebsrat des Mischkonzerns Bosch Akten mit persönlichen Daten einem größeren Kreis von Empfängern zugänglich gemacht hatte, durfte ihm außerordentlich gekündigt werden. Das hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Baden-Württemberg entschieden (Az.: 7 Sa 63/21). Der Entwicklungsingenieur war seit 1997 bei dem Unternehmen tätig und seit 2006 Betriebsratsmitglied. Am 18. Januar 2019 wurde ihm…

Weiterlesen

Urteil: Fristlose Kündigung wegen gefälschten Impfausweises rechtens 

Hat ein Arbeitnehmer, um seine Nachweispflicht nach dem Infektionsschutzgesetz zu erfüllen, dem Arbeitgeber mit Täuschungsabsicht einen gefälschten Impfausweis vorgelegt, ist eine fristlose Kündigung gerechtfertigt. Das geht aus einem Urteil des Arbeitsgerichts Düsseldorf hervor (ArbG Düsseldorf, Urteil vom 18.02.2022, Aktenzeichen 11 Ca 5388/21). Nach Ansicht des Gerichts ist eine Abmahnung in…

Weiterlesen

Materialengpässe beeinflussen Arbeitsmarkt  

Ob Volkswagen, Mercedes oder BMW – einige Unternehmen der Automobilbranche haben große Teile ihrer Belegschaft seit der Corona-Pandemie in Kurzarbeit geschickt. Aufgrund von Materialengpässen konnte die Produktion nicht im gewohnten Umfang weitergehen und Beschäftigte hatten plötzlich weniger Aufgaben. Handelt es sich hierbei nur um isolierte Fallbeispiele oder stehen die Fälle für eine Entwicklung der…

Weiterlesen

Kommentar zum Rücktritt von Anne Spiegel  

Anne Spiegel ist in den Urlaub gefahren. Vier Wochen, Kraft tanken in Frankreich. Eigentlich kein Skandal, genauso wie Spitzenmanager dürfen auch Ministerinnen und Minister mal ausspannen, insbesondere wenn sie gleich zwei Ministerien führen und immer wieder Morddrohungen bekommen. Zumal, wenn sie dank moderner Technik ja jederzeit arbeitsfähig und erreichbar sind.…

Weiterlesen

Novartis baut Tausende von Jobs ab

Der Schweizer Pharmakonzern Novartis will im Rahmen eines Sparprogramms Stellen streichen. Weltweit seien Tausende von Jobs betroffen, berichtete die Zeitung „Tages-Anzeiger“ (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf Insider. In der Schweiz dürfte eine dreistellige Zahl an Arbeitsplätzen abgebaut werden, hieß es weiter. Früheren Angaben zufolge beschäftigt das Basler Unternehmen insgesamt 109.000 Mitarbeiter. Novartis bestätigte einen Stellenabbau,…

Weiterlesen

BMAS – Erleichtertes Kurzarbeitergeld

Grundlage für die Sonderregelungen ist das Gesetz zur Verlängerung der Sonderregelungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie beim Kurzarbeitergeld und anderer Leistungen vom 25. März 2022 und das Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes und anderer Vorschriften vom 18. März 2022. Kurzarbeitergeld soll schnell und gezielt helfen, wenn Unternehmen mit ihren Beschäftigten durch die Auswirkungen der…

Weiterlesen

Kündigungen von Kurierfahrern wegen Teilnahme an „wildem“ Streik wirksam 

Das Gericht hat in zwei Fällen die außerordentlichen, fristlosen Kündigungen für wirksam erachtet. Im dritten Fall hat es festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis nicht fristlos, sondern nach Ablauf einer Zwei-Wochen-Frist geendet hat (ArbG Berlin, Urt. v. 06.04.2022 – 20 Ca 10257/21, 20 Ca 10258/21 und 20 Ca 10259/21; Pressemitteilung des ArbG…

Weiterlesen

Hinweisgeber: Justizministerium macht neuen Anlauf zum Whistleblower-Schutz 

Hinweisgeber, die in Firmen oder in der öffentlichen Verwaltung auf Missstände aufmerksam machen, sollen besser vor Repressalien behütet werden. Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) hat dazu einen Referentenentwurf für ein “Gesetz für einen besseren Schutz hinweisgebender Personen” erstellen lassen und am Dienstag zur Abstimmung an die anderen Ressorts der Bundesregierung geschickt,…

Weiterlesen

Wie Arbeitgeber in der Probezeit kündigen können

Einem Arbeitnehmer, der wegen seiner Behinderung seine Tätigkeit nicht mehr ausüben kann, darf auch in der Probezeit nicht ohne Weiteres gekündigt werden. Das entschied unlängst der EuGH. Damit eine Kündigung in der Probezeit wirksam ist, müssen Arbeitgeber einiges beachten. Wer einen neuen Mitarbeitenden einstellt, möchte erstmal prüfen, ob der Neuzugang…

Weiterlesen

Unwirksame Kündigung per Whatsapp-Foto 

Ein Arbeitgeber verschickte die Kündigung an seinen Arbeitnehmer per Whatsapp. Dazu fotografierte er das Kündigungsschreiben. Das LAG München entschied, dass die Kündigung wegen fehlender Schriftform unwirksam war. Auch wenn die Kommunikation via E-Mail, SMS oder Messengerdienste wie Whatsapp im Alltag selbstverständlich ist: Da, wo es darauf ankommt, bleibt der klassische…

Weiterlesen

Quarantäne-Pflicht soll doch weiterhin bestehen 

Update 6. April: Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat die Entscheidung, die Quarantäne-Pflicht aufzuheben und auf eine freiwillige Isolation von Infizierten und Kontaktpersonen zu setzen, zurückgenommen. Auf Twitter schrieb der Bundesgesundheitsminister: „Die Beendigung der Anordnung der Isolation nach Coronainfektion durch die Gesundheitsämter zugunsten von Freiwilligkeit wäre falsch und wird nicht kommen.…

Weiterlesen

Ab wann spricht man von einer Versetzung? 

Personalwirtschaft: Ab wann spricht man von einer Versetzung? Anne Förster: Aus arbeitsvertraglicher Sicht ist eine Versetzung zunächst jede einseitige Handlung des Arbeitgebers, mit der eine Änderung der Tätigkeit nach Art, Ort oder Umfang verbunden ist. Betriebsverfassungsrechtlich liegt eine Versetzung erst bei einer Zuweisung eines anderen Arbeitsbereichs vor, die voraussichtlich die Dauer…

Weiterlesen

Corona-Bonus für Pflegekräfte kommt 

Nachdem in den vergangenen Monaten ein Corona-Bonus für Pflegekräfte in der Politik diskutiert wurde, hat das Bundeskabinett einen solchen nun beschlossen. Dafür stellt der Staat eine Milliarde Euro zu Verfügung, die an Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen gegeben wird. Diese wiederum leiten den entsprechenden Betrag an ihr Personal weiter. Wer wie viel der zur…

Weiterlesen

Jeder Deutsche erhält im Schnitt 6,7 Pakete im Monat

Die Deutschen bestellen mehr Frischwaren und Getränke, aber auch Lebensmittel und Arzneimittel via Onlinehandel. Das zeigt das neue E-Shopper-Barometer der DPD-Gruppe. Und sie tun das mit zunehmender Regelmäßigkeit: So werden 81 Prozent aller Onlineeinkäufe von Personen getätigt, die mindestens einmal monatlich im Internet bestellen. Im EU-Vergleich erhalten sie dabei mit…

Weiterlesen

Kündigungswelle: Wechselwille in Deutschland erstmals höher als in den USA

The Great Resignation: Das ist die Bezeichnung, die sich seit Corona hinter der hohen Wechselbereitschaft unter Arbeitnehmenden verfestigt hat. Gemeint ist, dass immer mehr Menschen ihren Job sowie ihr Verhältnis zum Arbeitgebenden infrage stellen und resigniert über eine Kündigung nachdenken. Bislang hat dieser Trend vor allem in den USA zugeschlagen.…

Weiterlesen

EuGH: Leiharbeit ist auch für Dauerarbeitsplätze zulässig

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in seiner mit Spannung erwarteten Entscheidung (Az. C-232/20, Daimler) einige Fragen zur Vereinbarkeit deutschen Rechts mit der Leiharbeitsrichtlinie beantwortet. Im Kern geht es um die Reichweite des Schutzes von Leiharbeitskräften vor missbräuchlichen Überlassungen. Auch wenn die Entscheidung einen Sachverhalt aus der Zeit vor dem 1.…

Weiterlesen

Warum Mitarbeitende kündigen und warum sie bleiben

Das Schreckgespenst Kündigungswelle spukt noch immer durch deutsche HR-Abteilungen. Die Anzahl der aktiv Jobsuchenden scheint weiter zu steigen. Eine aktuelle Studie des Achievers Workforce Institute zeigt interessante Entwicklungen, wie Susanne Gensch in ihrem Gastartikel verrät. Garniert mit Praxistipps, warum Mitarbeitende kündigen – oder warum sie bleiben.   Deutschland und die…

Weiterlesen

Amazon: Interner Messenger soll Wörter “Gewerkschaft” und “Toilette” blockieren  

Eine für die firmeninterne Kommunikation entwickelte Messaging-App von Amazon soll einen Wortfilter enthalten, der unter anderem Beiträge mit den englischen Begriffen für “Gewerkschaft”, “Lohnerhöhung” oder “Toilette” blockiert. Das berichtet das US-Magazin The Intercept unter Berufung auf interne Dokumente. Eine Sprecherin des Konzerns dementierte das nicht, habe aber darauf verwiesen, dass…

Weiterlesen

Entgeltfortzahlung für Feiertage während der Kurzarbeit  

In vielen Betrieben ist immer noch Kurzarbeit angeordnet. Normalerweise müssen Arbeitgeber für gesetzliche Feiertage wie Karfreitag und Ostermontag das Arbeitsentgelt zahlen, das der Arbeitnehmer ohne den feiertagsbedingten Ausfall erhalten hätte. Doch welche besonderen Regeln gelten während der Kurzarbeit? Fällt ein Feiertag in den Kurzarbeitszeitraum, besteht kein Anspruch auf Kurzarbeitergeld. Wie…

Weiterlesen

Betriebsrat bei Bosch wegen Datenschutzverstoß wirksam gekündigt  

Weil er gegen Bestimmungen des Datenschutzrechts verstoßen haben sollte, kündigte der Arbeitgeber einem langjährigen Betriebsratsmitglied bei der Robert Bosch GmbH. Das LAG Baden-Württemberg hat die Rechtmäßigkeit der fristlosen Kündigung jetzt bestätigt.   Wer im Rahmen eines arbeitsgerichtlichen Verfahrens Schriftsätze der Gegenseite öffentlich macht, in denen personenbezogene Daten von weiteren Beschäftigten…

Weiterlesen

Time-to-Hire: Eine relevante Kennzahl im Recruiting

Die Anzahl der Stellensuchenden sinkt, die Herausforderungen für das Recruiting steigen. Um Talente nicht an die Wettbewerber auf dem Arbeitsmarkt zu verlieren, gilt es, die Time-to-Hire genau im Blick zu behalten. Diese zeigt Arbeitgebern, wie effizient ihre Personalgewinnung ist. Damit sie ihre Recruiting-Ressourcen möglichst effizient einsetzen können, müssen Arbeitgeber die…

Weiterlesen

LAG Hamm gewährt Urlaubsgutschrift bei Quarantäne

Der Urlaub ist nachzugewähren oder dem Urlaubskonto gutzuschreiben, wenn der Arbeitnehmer in seinem Urlaub in Quarantäne muss. Denn diese nicht selbstbestimmte Situation ist vergleichbar mit der Erkrankung im Urlaub – so nun das LAG Hamm. Unter den Gerichten ist derzeit äußerst umstritten, ob der Arbeitgeber für eine behördliche Quarantäne während…

Weiterlesen

Wann verfällt der Urlaub bei dauerhafter Arbeitsunfähigkeit?

Gesetzliche Urlaubsansprüche verfallen nach BAG-Rechtsprechung bei fortdauernder Arbeitsunfähigkeit nach 15 Monaten. Ob der Urlaubsverfall auch dann gestattet ist, wenn der Arbeitgeber im Urlaubsjahr seine Mitwirkungspflicht nicht erfüllt hat, soll der EuGH klären. Generalanwalt de la Tour hat seine Schlussanträge in dieser Sache gehalten. Nach der Grundsatzentscheidung des EuGH vom 6. November 2018 hält das BAG einen Urlaubsverfall…

Weiterlesen

383 Mio. Stunden Arbeitsausfall aufgrund von Corona 

Die vierte und die fünfte Corona-Welle haben nach Berechnungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) insgesamt für einen Arbeitsausfall von schätzungsweise 383 Millionen Stunden gesorgt. Damit hat die Arbeitszeit pro Erwerbstätigen von Oktober 2021 bis Februar 2022 wegen erhöhten Krankenstands und Quarantänemaßnahmen um 8,4 Stunden abgenommen. Auf der Basis…

Weiterlesen

Erhöhung der Entfernungspauschale ab 2022 geplant

Die Entfernungspauschale ist für Fernpendler bereits ab 2021 zum Ausgleich der steigenden Treibstoffpreise angehoben worden. Nun will der Gesetzgeber die Pauschale ab dem 21. Entfernungskilometer rückwirkend ab 2022 erneut anheben. Das kann auch Auswirkungen auf den Lohnsteuerabzug haben. Außerdem ist ab 2021 erstmalig eine sogenannte Mobilitätsprämie eingeführt worden. Seit Jahren…

Weiterlesen

Neuerungen ab 2022 bei Sachbezügen 

Die Sach­be­zugs­frei­grenze wurde ab 2022 auf 50 Euro erhöht. Gleich­zeitig sind aber auch die ver­schärften Gut­schein­re­ge­lungen in Kraft getreten. Mit geän­dertem Anwen­dungs­er­lass hat die Finanz­ver­wal­tung nun einige Klar­stel­lungen und Ergän­zungen zur Abgren­zung zwi­schen Sach­bezug und Geld­leis­tung vor­ge­nommen.Bereits seit 2020 gibt es gesetz­liche Ein­schrän­kungen für Gut­scheine, Geld­karten und zweck­ge­bun­dene Geld­leis­tungen. Kri­tisch…

Weiterlesen

Wie Unternehehmen Geflüchte aus der Ukraine unterstützen 

Während in der Ukraine Krieg herrscht, zeigen sich deutsche Unternehmen hilfsbereit wie selten zuvor. Während einige sich bei der Erstversorgung von Geflüchteten engagieren, bieten andere bereits Arbeitsplätze an. Erfahrungen aus der Geflüchtetenkrise 2015/16 erweisen sich dabei als nützlich. Doch die Integration tausender Ukrainerinnen und Ukrainer in den Arbeitsmarkt hat gerade…

Weiterlesen

Dürfen die Unternehmen betriebliche 3G-Regeln erlassen? 

Die jüngsten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes und der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung beschäftigen spätestens seit dem 20. März 2022 viele Unternehmen. Insbesondere der Wegfall der 3G-Regelung am Arbeitsplatz, die bisher in § 28b Abs. 1 IfSG normiert war, stellt Arbeitgeber vor viele Fragen. Eine Großzahl von Unternehmen verspürt angesichts des nach wie vor erheblichen…

Weiterlesen

Rheinland-Pfalz: Keine Pension für »Reichsbürger«-Lehrerin 

Sie bezeichnete die Bundesrepublik Deutschland als »Scheinstaat«, den Bundespräsidenten als »Geschäftsführer«, das demokratische Wahlsystem als »Partei-Wahldiktatur« und die deutsche Verfassung als »ungültig«. Deshalb verliert eine ehemalige Beamtin nun ihre Pension.ANZEIGEHome Office mit Kindern: 5 TippsEin Angebot vonDie Frau hatte bis 2006 als Lehrerin in Rheinland-Pfalz unterrichtet, dann ging sie in…

Weiterlesen

Wie können Geflüchtete eingestellt werden? 

Personalwirtschaft: Unter welchen Voraussetzungen können Unternehmen Geflüchtete aus der Ukraine einstellen? Till Heimann: Als allererstes benötigen die geflüchteten Menschen eine Meldeadresse. Dafür müssen sie sich bei der Meldebehörde melden und einen dauerhaften Aufenthaltsort angeben. Erst dann können sie den Aufenthaltstitel beantragen und die Unternehmen mit ihnen einen dazu passenden Arbeitsvertrag abschließen.…

Weiterlesen

Homeoffice ade: Was tun, wenn der Arbeitgeber schweigt?  

Seit Beginn der Woche gibt es keine Homeoffice-Pflicht mehr. Konkret müssen Firmen ihren Angestellten also nicht mehr in jedem Fall, wo das möglich wäre, zwangsweise anbieten, von zu Hause zuarbeiten. Denn die novellierte Corona-Arbeitsschutzverordnung hält Arbeitgeber zwar weiterhin an, zu prüfen, ob gewisse Arbeiten von zu Hause aus erledigt werden können. Aus Pflicht…

Weiterlesen

Was bleibt nach dem Ende der Homeoffice-Pflicht? 

Mit dem Ende der Homeoffice-Plicht am 20. März müssen Arbeitgeber ihren Beschäftigten nicht mehr die Möglichkeit geben, von Zuhause aus zu arbeiten. Eine gesetzliche Änderung, die bei einigen Mitarbeitenden für Befürchtungen sorgt, wollen viele doch ihre neu gefundene Flexibilität ungern aufgeben. Dazu gesellt sich bei einigen Beschäftigten – auch aufgrund der weiterhin hohen Inzidenzzahlen…

Weiterlesen

Endlich Klarheit: Arbeit mit Subunternehmern ohne Risiko

Scheinselbständig oder nicht? Ab 1. April 2022 können Sie diese Frage klären, bevor Ihre Kooperation mit einem Subunternehmer beginnt. Das vermeidet schmerzhafte Nachzahlungen.   Gilt ein Subunternehmer als Scheinselbstständig? Ist meine Kooperation mit ihm eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung? Künftig können Betriebe das im Voraus feststellen lassen. Möglich machen das Änderungen des…

Weiterlesen

Steuerentlastungen mit Auswirkungen auf den Lohnsteuerabzug  

Nach dem “Entwurf eines Steuerentlastungsgesetzes 2022” sollen Grundfreibetrag und Werbungskostenpauschbetrag ab 2022 angehoben werden. Die rückwirkende Änderung auf den Jahresbeginn wird Korrekturen des Lohnsteuerabzugs erfordern. Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise hat sich die Bundesregierung am 23. Februar 2022 auf zahlreiche Entlastungsmaßnahmen geeinigt. Zu den darin enthaltenen steuerlichen Maßnahmen hat das…

Weiterlesen

Keine Entgeltfortzahlung bei Online-Krankschreibung  

Eine Online-Krankschreibung ohne persönlichen oder telefonischen Arztkontakt erfüllt die Voraussetzungen für eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nicht. Das Arbeitsgericht Berlin entschied in einem aktuellen Fall, dass der Arbeitgeber den Anspruch auf Entgeltfortzahlung verweigern durfte. Um bei Krankheit den Lohn weiterhin gezahlt zu bekommen, müssen Arbeitnehmende ihre Arbeitsunfähigkeit ordnungsgemäß nachweisen. Zwar haben Sonderregelungen aufgrund der…

Weiterlesen

Krankschreibung per Telefon und digitale Atteste  

Online-Atteste und die Krankschreibung per Telefon können Ansteckungen vermindern und Bürokratie vermeiden. So wurde jüngst die Corona-Sonderregelung zur telefonischen Krankschreibung bei leichten Atemwegsinfektionen bis Ende Mai verlängert. Gesundheitsexperte Volker Nürnberg fasst zusammen, welche Wege zur Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Arbeitgeber derzeit akzeptieren müssen. Der Produktionsausfall durch krankgeschriebene Beschäftigte kostet die deutschen Unternehmen jährlich…

Weiterlesen

Lockerungen der Corona-Maßnahmen im Infektionsschutzgesetz

Bundestag und Bundesrat haben am 18. März 2022 ein Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes verabschiedet. Nach dem Auslaufen der bisherigen Corona-Regelungen zum 19. März werden weitere Corona-Maßnahmen nur noch auf Landesebene und für “konkret zu benennende Gebietskörperschaften” möglich sein. Die Homeoffice-Pflicht und die bisher geltenden 3G-Zugangsregelungen enden damit. Bundestag und…

Weiterlesen

Steuerentlastungen mit Auswirkungen auf den Lohnsteuerabzug  

Nach dem “Entwurf eines Steuerentlastungsgesetzes 2022” sollen Grundfreibetrag und Werbungskostenpauschbetrag ab 2022 angehoben werden. Die rückwirkende Änderung auf den Jahresbeginn wird Korrekturen des Lohnsteuerabzugs erfordern. Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise hat sich die Bundesregierung am 23. Februar 2022 auf zahlreiche Entlastungsmaßnahmen geeinigt. Zu den darin enthaltenen steuerlichen Maßnahmen hat das…

Weiterlesen

Arbeitnehmer bleiben durchschnittlich 11 Jahre – Personalwirtschaft

Arbeitnehmende in Deutschland bleiben durchschnittlich rund elf Jahre bei einem Unternehmen. Das geht aus einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IWD) hervor. Die Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2019, wurden allerdings erst jetzt veröffentlicht. Als jährliche Befragung von rund 30.000 Personen angelegt, zeigt die Studie auf, dass sich…

Weiterlesen

„Die größte Hemmschwelle ist das Bewerbungsschreiben“

Die Firma Weber & Reil, ein SHK-Betrieb aus Edewecht, hat im vergangenen Jahr sieben neue Mitarbeiter eingestellt. Wie geht das trotz leergefegtem Arbeitsmarkt? „Wir sind sehr aktiv dabei, unseren Betrieb über unsere Social-Media-Kanäle bekannt zu machen“, sagt Prokurist Gunnar Keske. Auf Youtube, Facebook und Instagram präsentiert sich der Betrieb mit seiner Arbeit und…

Weiterlesen

Armaturen-Hersteller Kludi verliert seine Selbständigkeit 

Einer der letzten selbständigen Hersteller von Badarmaturen, die Traditionsfirma Kludi aus dem Sauerland, verliert ihre Selbständigkeit. RAK Ceramics, ein in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ansässiger Anbieter von Keramik übernimmt das Geschäft der Sauerländer. Die Vereinbarung soll vorbehaltlich der Closing Bedingungen bis zum 31. Mai umgesetzt werden. Zuletzt befanden sich die…

Weiterlesen

Ukrainehilfe: Airbnb hat einen Ruf zu gewinnen 

er weltgrößte Bettenvermittler hat mit der pfiffigen Idee eines Nutzers Millionenspenden für die Ukraine in Gang gebracht. Auch deutsche Unternehmen lassen sich nicht lumpen. Doch Vorsicht: Nicht immer landen die Spenden da, wo sie hinsollen. Die Unterstützung für die vom Krieg heimgesuchte Ukraine nimmt inzwischen viele phantasiereiche Formen an. Seien…

Weiterlesen

Spritpreise machen LKW-Fahrten unwirtschaftlich: “Jungs, das war‘s”  

Dirk Engelhardt, Vorstandssprecher des Verbands Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) macht drastisch deutlich, welche Folgen die explodierten Dieselpreise für alle Bürger demnächst haben können: “Wenn nichts unternommen wird, sind bald die Regale in den Läden leer.“ Der Grund: wegen der explodierten Spritpreise zahlten die meisten Spediteure bei jedem Kilometer drauf…

Weiterlesen

Beschäftigung von Ukraine-Geflüchteten: Das ist zu beachten

Diese Checkliste listet die aktuellen rechtlichen Voraussetzungen auf, die wichtig für Personalabteilungen sind. Es gibt darüber hinaus selbstverständlich zahlreiche Themen, die zentral sind: wie psychologische Unterstützung, Hilfe bei der Wohnungssuche und bei Behördengängen sowie die Unterbringung der Kinder. Es ist davon auszugehen, dass seit dem Kriegsbeginn am 24. Februar aus…

Weiterlesen

Neue Coronaschutz-Regeln in Betrieben?  

Update: Die Corona-Arbeitsschutzverordnung ist leicht verändert worden. Die neue Version tritt ab dem 20. März in Kraft und gilt zunächst bis zum 25. Mai 2022. Sie entspricht dem Gesetzesentwurf, den Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) vorgelegt hatte. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil möchte an den grundlegenden Methoden zum Schutz vor einer Corona-Infektion in…

Weiterlesen

Wie Arbeitgeber auf Kriegsängste eingehen können  

Personalwirtschaft: Frau Breuer, was macht der Krieg in der Ukraine mit der Gefühlslage der Mitarbeitenden in Deutschland? Kimberly Breuer: Viele fühlen sich hilflos. Wir Menschen haben in solchen Momenten häufig das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren, mit gebundenen Hände dazustehen und nur zuschauen zu können. Diese Hilflosigkeit kann sich in…

Weiterlesen

Mittelständler zahlt Prämie fürs Fahrradfahren  

Auf ihrer Webseite wirbt die Stadt Roth in der Nähe von Nürnberg unter anderem mit ihren „sehr gut ausgeschilderten Radwegen“ um Touristen. Morgens und nachmittags kann man dort aber nicht nur Ortsfremde und begeisterte Hobby-Radfahrer treffen, sondern auch Pendler, die mit dem Rad zur Arbeit fahren. Zum Beispiel zu Mangelberger Elektrotechnik, einem…

Weiterlesen

Impfpflicht in der Pflege: Was ist zu tun?

Die Impfpflicht im Gesundheitswesen wurde heiß diskutiert. Doch alle Diskussionen änderten nichts mehr an der wirksamen flächendeckenden Einführung des bundesweit geltenden Gesetzes. Am 16. März 2022 ist die einrichtungsbezogene Impfpflicht in Kraft getreten. Arbeitgeber müssen sich mit den Auswirkungen auf die Arbeitsverhältnisse auseinandersetzen und insbesondere wissen, wie mit ungeimpften Beschäftigten…

Weiterlesen

Ukraine: Schutz und Arbeitserlaubnis für Flüchtlinge  

Aktuell ist die Entgeltgrenze für geringfügig entlohnte Beschäftigungen ein fixer Wert von 450 Euro. Das soll sich ab 1. Oktober 2022 ändern. Ab diesem Zeitpunkt orientiert sich die Geringfügigkeitsgrenze an einer Wochenarbeitszeit von zehn Stunden zu Mindestlohnbedingungen. Die Geringfügigkeitsgrenze wird im Vierten Buch des Sozialgesetzbuches über eine Formel definiert. Aufgrund…

Weiterlesen

Minijob: Dynamische Geringfügigkeitsgrenze  

Aktuell ist die Entgeltgrenze für geringfügig entlohnte Beschäftigungen ein fixer Wert von 450 Euro. Das soll sich ab 1. Oktober 2022 ändern. Ab diesem Zeitpunkt orientiert sich die Geringfügigkeitsgrenze an einer Wochenarbeitszeit von zehn Stunden zu Mindestlohnbedingungen. Die Geringfügigkeitsgrenze wird im Vierten Buch des Sozialgesetzbuches über eine Formel definiert. Aufgrund…

Weiterlesen

Kabinett beschließt neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung  

Viele Corona-Regelungen laufen mit dem 19. März 2022 aus. In den Bund-Länder-Gesprächen Mitte Februar war beschlossen worden, ab 20. März noch einen Basisschutz zu gewährleisten. Das Bundeskabinett hat am 16. März 2022  einen Verordnungsentwurf aus dem Bundesarbeitsministerium für eine Neufassung der Corona-Arbeitsschutzverordnung beschlossen, der ab 20. März  “Basisschutzmaßnahmen zum betrieblichen…

Weiterlesen

Studentenbeschäftigung: Werkstudent, Minijobber, Arbeitnehmer 

Für die Beschäftigung von Studentinnen und Studenten kommen verschiedene Möglichkeiten in Betracht. Die Art der Beschäftigung entscheidet dabei über die Höhe der Abgabenlast in der Sozialversicherung. Die flexibelste und für Arbeitgeber günstigste Variante ist die Beschäftigung als Werkstudent. Befristungen der Höhe des Arbeitsentgelts oder der Höhe der wöchentlichen Stundenzahl können entscheidend…

Weiterlesen

Regierung beschließt Änderungen am Infektionsschutzgesetz  

Die Bundesregierung hat am 9. März 2022 einen Gesetzentwurf zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes verabschiedet. Nach dem Auslaufen der bisherigen Regelungen zum 19. März sollen weitere Corona-Maßnahmen nur noch auf Landesebene und für “konkret zu benennende Gebietskörperschaften” möglich sein. Der Bundestag wird am 16. und am 18. März über die Gesetzesänderung…

Weiterlesen

BMAS legt Entwurf für neue Arbeitsschutzverordnung vor 

Viele Corona-Regelungen gelten nur noch bis zum 19. März 2022. In den Bund-Länder-Gesprächen Mitte Februar war beschlossen worden, bestehende Einschränkungen ab 20. März schrittweise zurückzunehmen. Das Bundesarbeitsministerium hat nun einen Referentenentwurf für eine Neufassung der Corona-Arbeitsschutzverordnung vorgelegt, der ab 20. März weiterhin “Basisschutzmaßnahmen zum betrieblichen Infektionsschutz” in den Betrieben vorgibt.…

Weiterlesen

Datenschutz und „Mobile Work“: Regelungen im Arbeitsvertrag festhalten  

Das Vordringen der mobilen Arbeit hat seinen Anteil daran, dass der Datenschutz im Arbeitsverhältnis zunehmend an Bedeutung gewinnt. Denn beim mobilen Arbeiten werden zusätzliche datenschutzrechtliche Risiken begründet. Auch wenn die Tätigkeit außerhalb des Betriebes erfolgt, hat der Arbeitgeber gleichwohl für einen angemessenen Schutz der personenbezogenen Daten Sorge zu tragen. Hierfür…

Weiterlesen

Interview: Krieg in der Ukraine – welche Pflichten haben deutsche Unternehmen jetzt für entsendete Mitarbeiter*innen?

Mit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine stehen nun auch viele deutsche Unternehmen vor der Herausforderung: Wie können Arbeitnehmer*innen bestmöglich geschützt werden, die in die Ukraine entsandt wurden? Die HRP sprach mit Dr. Till Heimann, Fachanwalt für Arbeitsrecht, über die Fürsorgepflichten, die Unternehmen jetzt gegenüber ihren Mitarbeitenden haben. Teil 1:…

Weiterlesen

Sexismusvorwurf: 9 Frauen verklagen Playstation-Macher Sony

m November 2021 hatte die IT-Sicherheitsanalystin Emma Majo Klage gegen das Unternehmen eingereicht. Demnach habe sie im Studio über geschlechtsspezifische Vorurteile gesprochen und sei gekündigt worden, nachdem sie in einem Schreiben an das Management den im Unternehmen erlebten Sexismus detailliert beschrieben hatte. Erst vergangenen Monat hat Sony einen Antrag auf…

Weiterlesen

UA Talents – Jobplattform für geflüchtete Ukrainer ist online  

Zwei ukrainische Unternehmer aus Berlin haben eine europäische Jobplattform für Geflüchtete aus der Ukraine gegründet. Am Montag wurde das Portal “UA Talents” online gestellt. Dort können Unternehmen aus ganz Europa ihre offenen Stellen für Menschen aus der Ukraine, die durch den Krieg ihre Arbeit verloren haben, ausschreiben. Die von Ivan…

Weiterlesen

Koalitionsvertrag: Modernes Arbeiten oder Etiketten­schwindel?

Seit Anfang Dezember 2021 ist die neue Bundesregierung im Amt, gebildet aus einer Koalition der Parteien SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP. Die neue Regierung hat in der bevorstehenden Wahlperiode die Möglichkeit und die Verantwortung, wichtige Weichen für die Weiterentwicklung der Arbeitswelt zu stellen. Themen wie neues Arbeiten, lebenslanges Lernen, Plattformökonomie…

Weiterlesen

Urlaubsverfall: Wann Urlaubsanspruch verfällt  

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Arbeitnehmende müssen bis dahin ihren Urlaub nehmen, sonst droht laut Bundesurlaubsgesetz der Urlaubsverfall. Arbeitgeber haben hierbei Mitwirkungspflichten. Was gilt nun für den Urlaubsverfall und welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es bei der Urlaubsübertragung? Das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) ist eindeutig: Der Jahresurlaub muss grundsätzlich im laufenden Kalenderjahr genommen werden…

Weiterlesen

Ukraine: Schutz und Arbeitserlaubnis für Flüchtlinge

Die Staaten der Europäischen Union werden Flüchtlinge aus der Ukraine unbürokratisch aufnehmen. Während ihres Aufenthalts in der EU erhalten sie Zugang zum Arbeitsmarkt. Der Schutz gilt zunächst für ein Jahr, kann jedoch verlängert werden. Die EU-Staaten haben sich am 3. März 2022 darauf geeinigt, Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine schnell und…

Weiterlesen

Tarifstreik: Ver.di bestreikt sechs deutsche Amazon-Versandhäuser  

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat an sechs Standorten des Onlineversandhändlers Amazon zu Streiks aufgerufen. Ab der Frühschicht an diesem Montag bis einschließlich Dienstag sollen die Arbeiter ihre Arbeit niederlegen, teilte die Gewerkschaft in der Nacht zu Montag mit. Die Arbeitsniederlegungen finden am heutigen Equal Pay Day statt, der auf die Gehaltsunterschiede zwischen…

Weiterlesen

Hürdenlauf zur Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen

Eine Schwerbehinderung liegt vor, wenn ein Grad der Behinderung (GdB) von 50 festgestellt wurde. Wird ein GdB von mindestens 30 zuerkannt, kann eine Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen beantragt werden. Der Weg dahin ist aber steinig. Experte Rainer Ritter erklärt in »Gute Arbeit« 2/2022, was die Gleichstellung bringt, worum und wie…

Weiterlesen

BAG: Wann das Gebot fairen Verhandelns verletzt ist

Ist ein Aufhebungsvertrag unter Verstoß gegen das Gebot fairen Verhandelns zustande gekommen, ist er unwirksam. Ob das der Fall ist, ist anhand der Gesamtumstände der konkreten Verhandlungssituation zu entscheiden. Allein der Umstand, dass der Arbeitgeber den Abschluss eines Aufhebungsvertrags von der sofortigen Annahme abhängig macht, reicht nicht aus, entschied das…

Weiterlesen

3G-Regel und Homeoffice-Pflicht entfallen

Zahlreiche Corona-Sonderregeln enden am 19.3.2022. Digitale Betriebsversammlungen, Betriebsräteversammlungen und JAV-Versammlungen sind danach nicht mehr möglich. Auch sonst ändert sich einiges. Macht der Gesetzgeber – wie es derzeit aussieht – nicht von seiner Möglichkeit Gebrauch, die auf Basis des § 28b Infektionsschutzgesetzes (IfSG) geltenden Corona-Schutzregeln zu verlängern, dann treten diese am…

Weiterlesen

 “Arbeitsmarkt weiter auf Erholungskurs”

Der Arbeitsmarkt im Februar hält Spur. Nach den aktuellen Zahlen aus Nürnberg ist die Arbeitslosigkeit um 34.000 auf rund 2,43 Mio. gesunken. Zu berücksichtigen ist dabei, dass diese Zahlen den Stand vor Ausbruch des Russland-Ukraine-Konflikts wiedergeben. Insgesamt lässt sich positiv festhalten, dass der Rückgang der Arbeitslosigkeit stärker ausgefallen ist als…

Weiterlesen

Steuerliche Behandlung von Lohnersatzleistungen  

Lohnersatzleistungen wie beispielsweise das deutlich ausgeweitete Kurzarbeitergeld oder Entschädigungen nach dem Infektionsschutzgesetz bleiben steuerfrei, unterliegen aber dem sogenannten Progressionsvorbehalt. Durch das “Vierte Corona-Steuerhilfegesetz” werden einige Maßnahmen erneut verlängert. Die erleichterten Zugangsvoraussetzungen zum Kurzarbeitergeld sind ebenso wie die zeitweise Erhöhung aktuell bis Mitte 2022 verlängert worden. Auch die Steuerbefreiung für ergänzende Arbeitgeberzuschüsse zur Aufstockung des…

Weiterlesen

Arbeitgeber muss Freistellungstage bei Krankheit nachgewähren 

Viele Tarifverträge gewähren Beschäftigten – in besonderen Fällen – einen Anspruch auf bezahlte Freistellung. Das BAG hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass der tarifliche Freistellungsanspruch nicht erfüllt ist, wenn Arbeitnehmende während dieser Zeit krank werden.  Wenn Tarifverträge Beschäftigten, die in Schicht arbeiten, Angehörige pflegen oder kleine Kinder betreuen, Zusatzgeld…

Weiterlesen

Ukraine-Russland-Krieg: Mitarbeiter zurückholen 

Viele Unternehmen haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in der Ukraine aufhalten und dort für ihren Arbeitgeber tätig sind. Jetzt, wo die Ukraine Kriegsgebiet ist und die Sicherheit der betroffenen Mitarbeiter nicht mehr gewährleistet ist, gilt es, die Beschäftigten zurückzurufen und sie sicher nach Deutschland zu bringen. Was müssen Arbeitgeber…

Weiterlesen

Aufhebungsvertrag unter Zeitdruck wirksam? 

Arbeitgeber müssen nicht zwangsweise eine längere Bedenkzeit und die Einholung von Rechtsrat gewähren, damit der Abschluss eines Aufhebungsvertrages wirksam ist. Das hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) im Fall einer Arbeitnehmerin entschieden, der nach ihrer Darstellung andernfalls mit außerordentlicher Kündigung und Strafanzeige gedroht worden war (Az.: 2 Ca 1619/19). Die Klägerin arbeitete im entsprechenden…

Weiterlesen

Vier-Tage-Woche in der Produktion: Maschinenbauer zieht erste Bilanz  

Worüber andernorts seit Jahren diskutiert wird, ist im bayerischen Wiesthal seit Anfang des Jahres Realität: Die etwa 500 Beschäftigten des Messmaschinenherstellers Wenzel haben seit Beginn des Jahres die Möglichkeit, nur vier Tage in der Woche zu arbeiten. Wie das Unternehmen Anfang Februar mitteilte, wurde die Vier-Tage-Woche in der Produktion als…

Weiterlesen

Job Aid Ukraine: Jobbörse für Flüchtlinge gestartet  

Die ersten aus der Ukraine geflüchteten Menschen erreichen Deutschland. Noch dürfen Sie lediglich 90 Tage ohne Visum hierbleiben. Doch die EU plant, im Rahmen der sogenannten „Massenzustrom-Richtlinie“, ihnen besonderen Schutz zu gewähren. Der würde dann unter anderem eine Arbeitserlaubnis für drei Jahre umfassen. Doch eine Arbeitserlaubnis bringt an sich noch keine…

Weiterlesen

Meldungen bei Erkrankung vor Beginn der Beschäftigung 

Manchmal verschiebt sich der Beginn einer Beschäftigung, da der Arbeitnehmende vor der beabsichtigten Arbeitsaufnahme arbeitsunfähig erkrankt. In diesen Sachverhalten stellt sich die Frage, wann das versicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnis beginnt und zu welchem Zeitpunkt der Arbeitnehmer bei der Krankenkasse anzumelden ist. Voraussetzung für die Versicherungspflicht in der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung ist…

Weiterlesen

Job Aid Ukraine: Jobbörse für Flüchtlinge gestartet  

Die ersten aus der Ukraine geflüchteten Menschen erreichen Deutschland. Noch dürfen Sie lediglich 90 Tage ohne Visum hierbleiben. Doch die EU plant, im Rahmen der sogenannten „Massenzustrom-Richtlinie“, ihnen besonderen Schutz zu gewähren. Der würde dann unter anderem eine Arbeitserlaubnis für drei Jahre umfassen. Doch eine Arbeitserlaubnis bringt an sich noch keine…

Weiterlesen

BMAS – Vereinfachter Zugang zur Grundsicherung wird verlängert

Als Reaktion auf die Corona-Pandemie ist der Zugang zu Leistungen der Grundsicherung seit März 2020 vereinfacht. Aufgrund der anhaltenden Auswirkungen der Pandemie hat das Bundeskabinett diese Erleichterungen nun bis zum 31. Dezember 2022 verlängert. Sie umfassen die befristete Einschränkung der Vermögensprüfung und die befristete Anerkennung der tatsächlichen Kosten für Unterkunft und Heizung.…

Weiterlesen

Mitarbeitermotivation in der Post-Pandemie 

Die Pandemie hat nach 2 Jahren ihre Spuren hinterlassen mit deutlichen Auswirkungen auf Mitarbeitermotivation, intrinsische Motivation und extrinsische Motivation: Der Schock der Lock-Downs, die Angst vor dem unberechenbaren Virus, die Sorge, wie es weitergeht und ob es jemals wieder wird wie früher? Die Sehnsucht nach sogenannter Normalität, das heißt nach Vertrautem,…

Weiterlesen

Wann haften Geschäftsführer persönlich für DSGVO-Verstöße?  

Das Thema Die Zahl der Gerichtsentscheidungen zu Schadensersatzklagen nach Art. 82 DSGVO nimmt stetig zu. Und gerade die Arbeitsgerichtsbarkeit spricht bei Datenschutzverstößen vergleichsweise hohe Schadenssummen zu, wie die Entscheidungen des LAG Niedersachsen (Urt. v. 22.10.2021 – 16 Sa 761/20 = 1.250,00 EUR), des Hess. LAG (Urt. v. 18.10.2021 – 16 Sa 380/20 = 1.500,00 EUR), des LAG…

Weiterlesen

Whistleblowing-Gesetz nicht rechtzeitig umgesetzt  

Whistleblower sollen EU-weit besser geschützt werden. Deutschland hat bisher versäumt, die EU-Richtlinie mit einem Hinweisgeberschutzgesetz umzusetzen. Weil die Frist zum 17. Dezember abgelaufen ist, hat die EU-Kommission ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet. Was bedeutet das für Arbeitgeber? Die EU-Richtlinie zum Schutz von Whistleblowern verpflichtet öffentliche und private Organisationen sowie Behörden dazu, sichere Kanäle für die Meldung…

Weiterlesen

Bewerbung von Schwerbehinderten: Arbeitgeberpflichten  

Das Verwaltungsgericht Mainz hat einer schwerbehinderten Bewerberin erst kürzlich eine Entschädigung zugesprochen, weil sie nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurde. Welche besonderen Pflichten gelten im Bewerbungsprozess von Menschen mit einer Schwerbehinderung? Arbeitgeber müssen bei einer Bewerbung, sobald sie einen Hinweis auf eine Schwerbehinderung erhalten, unverzüglich die Schwerbehindertenvertretung  informieren. Im gesamten Bewerbungsprozess sind zudem weitere Pflichten…

Weiterlesen

Digitalisierung geht auch ohne klare Regelungen 

Ach, wir kennen Sie alle, die Beitragsverfahrensverordnung – kurz BVV – hierin befinden sich unter § 8 BVV, welche Entgeltunterlagen wir als Arbeitgeber vorhalten müssen, um unter anderem im Rahmen von Betriebsprüfungen nachweisen zu können, dass unsere beitragsrechtlichen Beurteilungen korrekt sind. Zahlreiche Unterlagen also, die ab sofort auch in elektronischer Form…

Weiterlesen

Zeitwertkonten: Worauf Arbeitgeber achten sollten 

Zeitwertkonten oder Lebensarbeitszeitkonten ermöglichen die Finanzierung von Vorruhestand oder Sabbaticals. Die Vorteile im Überblick – und Erfolgskriterien, auf die Arbeitgeber bei der Einführung achten sollten. Corona hat viele Berufstätige in ein Zukunftslabor der neuen Arbeitswelt geschickt. Aufgaben und Arbeitsabläufe wurden neu organisiert, Homeoffices eingerichtet und die Kommunikation neu aufgegleist. Schien…

Weiterlesen

Mobiles Arbeiten: Working from Anywhere 

Über den engen Begriff des Homeoffices hinaus beschreibt mobiles Arbeiten die Möglichkeit, neben dem Büro auch an dritten Orten wie Coworking Spaces, öffentlichen Räumlichkeiten oder sogar dem Ausland zu arbeiten. Doch wie weit ist dieses “Working from Anywhere” in Deutschland schon verbreitet? Antworten gibt die neueste Erhebung der Konstanzer Homeoffice Studie.…

Weiterlesen

Robert Habeck will Renteneintrittsalter flexibilisieren  

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Die Grünen) möchte das Renteneintrittsalter flexibilisieren. Wie der Vize-Bundeskanzler gegenüber dem Handelsblatt sagte, solle jeder und jede länger arbeiten können, wenn er oder sie das möchte. Für diese Arbeit über das gesetzliche Renteneintrittsalter hinaus solle es Anreize geben. Der Bundeswirtschaftsminister sieht in der Flexibilisierung des Renteneintrittsalters eine Win-win-Situation für…

Weiterlesen

Vorerst keine Pflicht zur elektronischen Zeiterfassung  

Arbeitgeber, die Minijobber beschäftigen, werden vorerst nicht dazu verpflichtet, deren Arbeitszeiten elektronisch zu erfassen. Die im Gesetzentwurf enthaltene Pflicht zur elektronischen Zeiterfassung wurde kurz vor dem Beschluss im Bundeskabinett aus dem Mindestlohnerhöhungsgesetz gestrichen. Veto vom Koalitionspartner FDP Offenbar war der Koalitionspartner FDP dagegen, eine solche Verpflichtung für Arbeitgeber in das…

Weiterlesen

Kinderbetreuung durch den Arbeitgeber

Mit einem kranken Kind zu Hause – oder einer kurzfristig geschlossenen Betreuungseinrichtung – stehen viele Eltern vor einem Problem. Denn eigentlich müssten sie ja arbeiten, haben vielleicht sogar einen wichtigen Termin. Manch ein Arbeitgeber greift hier unterstützend ein. Natürlich nicht aus Altruismus, wird doch die Familienfreundlichkeit im Kampf um die Talente immer…

Weiterlesen

20 Prozent der Mütter reduzieren Arbeitszeit 

Rund ein Fünftel der berufstätigen Mütter hat im Januar ihre Arbeitszeit reduziert, wohl vor allem, um sich um die Kinder zu kümmern. Im Vergleich dazu traten nur sechs Prozent der angestellten Väter auf der Arbeit kürzer. Das geht aus der regelmäßigen Erwerbspersonenbefragung der Hans-Böckler-Stiftung hervor. Der Unterschied zwischen den Geschlechtern…

Weiterlesen

BAG: Wann das Gebot fairen Verhandelns verletzt ist

Ist ein Aufhebungsvertrag unter Verstoß gegen das Gebot fairen Verhandelns zustande gekommen, ist er unwirksam. Ob das der Fall ist, ist anhand der Gesamtumstände der konkreten Verhandlungssituation zu entscheiden. Allein der Umstand, dass der Arbeitgeber den Abschluss eines Aufhebungsvertrags von der sofortigen Annahme abhängig macht, reicht nicht aus, entschied das…

Weiterlesen

Freistellungstage bleiben bei Krankheit erhalten

Der tarifliche Anspruch auf bezahlte arbeitsfreie Tage, der an die Stelle des Anspruchs auf ein tarifliches Zusatzgeld tritt, wird nicht erfüllt, wenn der Arbeitnehmer am Freistellungstag arbeitsunfähig erkrankt ist. Der Arbeitgeber muss die Freistellung -wie einen Urlaubstag- erneut gewähren – so das BAG. Das war der Fall Arbeitgeberin und Arbeitnehmer…

Weiterlesen

Bewerbungsgespräch: Darf der Arbeitgeber nach Vorstrafen fragen? 

In den USA gibt es eine wachsende Initiative von Unternehmen, die vorbestraften Menschen eine zweite Chance geben will. Arbeitgeber veranstalten “Second Chance-Jobmessen” oder verzichten bewusst darauf, im Vorstellungsgespräch nach Vorstrafen zu fragen. Wir klären, inwiefern die Frage nach Vorstrafen in Deutschland zulässig ist. Vorstrafen senken die Chancen auf einen Job. In den…

Weiterlesen

Arbeitgeber muss Zugang einer E-Mail beweisen

Ein Arbeitnehmer muss seine Fortbildungskosten nicht zurückzahlen, weil das Jobangebot des Arbeitgebers nicht rechtzeitig war. Das entschied das LAG Köln. In dem Fall ging es um die Darlegungs- und Beweislast des Arbeitgebers dafür, dass eine E-Mail beim Mitarbeiter angekommen ist. Tausende von E-Mails werden täglich im beruflichen Kontext verschickt. Wenn es…

Weiterlesen

Corona: Sonderzahlungen bis 1.500 Euro steuerfrei 

Arbeitgeber können ihren Beschäftigten Corona-Sonderzahlungen bis 1.500 Euro noch bis März 2022 steuerfrei gewähren. Ergänzend sollen im Kranken- und Pflegebereich gewährte Sonderleistungen bis zu 3.000 Euro steuerfrei gestellt werden. Was bei der Auszahlung zu beachten ist, lesen Sie hier. Erfasst von der Regelung werden Sonderleistungen, die die Beschäftigten nach dem…

Weiterlesen

Studie: Führungs- und Entscheidungskompetenz gefragt 

Führungs- und Entscheidungskompetenz sind seit Pandemiebeginn 2020 besonders gefragt. Die Nachfrage nach Kooperationsfähigkeit ging im gleichen Zeitraum zurück. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der DGFP, der FH Südwestfalen und des Software-Anbieters Textkernel. Auffällig dabei: Im Berufsfeld HR steigt die Nachfrage nach den Kompetenzen “Agile Methoden” und “Datenanalyse” kaum. Basierend auf…

Weiterlesen

Stimmung in virtuellen Meetings erfassen 

Virtuelle Meetings sind aus dem Joballtag nicht mehr wegzudenken. Doch noch immer kommt es in Online-Meetings häufig zu Missverständnissen. Der fehlende direkte Kontakt erschwert es, die Stimmungen und Zwischentöne der Teilnehmenden zu erfassen. Sogenannte Warm-ups, Opener oder Check-ins können helfen. Ist das ironisch gemeint? Warum schaut der Chef so abweisend?…

Weiterlesen

Das bisschen Haushalt ist sehr wohl ein Problem | Wir sind der Wandel

Noch immer sind es überwiegend Frauen, die die meisten unbezahlten Fürsorge-Arbeiten in einer Partnerschaft bzw. Familie verrichten. Viele zahlen dadurch sogar drauf, denn wer viele Stunden dafür verwendet, unbezahlt zu arbeiten, hat natürlich weniger Zeit, einer bezahlten Erwerbsarbeit nachzugehen. Die Folge ist meist eine finanzielle Abhängigkeit vom Partner – im…

Weiterlesen

Ängste im Team: „Der Krieg ist eine Zäsur – auch für die Psyche!“

Was haben wir in den letzten Jahren für schöne Diskussionen geführt: Wie soll die Zukunft der Arbeit aussehen? Wie fördern wir Talente? Welche Benefits versüßen unser Leben? Diese ganzen konstruktiven und fortschrittlichen Debatten für eine bessere Arbeitswelt haben mich in meiner eigenen Arbeit über viele Jahre hochmotiviert. Und dann kam…

Weiterlesen

Otto bietet Persönlichkeitsanalyse beim Recruiting  

Bewerberinnen und Bewerber können im Rahmen ihres Bewerbungsprozesses bei Otto künftig eine Persönlichkeitsanalyse durchführen lassen. Diese Analyse wird gemeinschaftlich mit LINC, einer Ausgründung der Universität Lüneburg, auf Basis eines neuen Diagnostiktools namens “Personality Profiler” erstellt. Die Teilnahme an der Persönlichkeitsanalyse, die etwa 30 Minuten dauert, ist freiwillig, die daraus gewonnen Daten dienen…

Weiterlesen

Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) 2022  

Die papierhafte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sollte ab Mitte 2022 der Geschichte angehören und durch ein elektronisches Verfahren (eAU) abgelöst sein. Technische Probleme und die Auswirkungen der Coronapandemie sorgen nun dafür, dass der Echteinsatz für Arbeitgeber verschoben wurde. Mit dem Verfahren der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) müssen Arbeitnehmende ihre Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zukünftig nicht mehr beim Arbeitgeber vorzeigen. Stattdessen stellen…

Weiterlesen

Online-Shop: Diskriminiert durch wenige Anrede-Optionen?

Seit 2019 gibt es offiziell das dritte Geschlecht. Muss es deswegen bei Anreden im Online-Shop eine dritte Option gegeben? Der Fall: In den Personenstandsdaten beim Standesamt hat eine Person unter der Rubrik Geschlecht „keine Angabe“ eintragen lassen. Im Herbst 2019 kauft sie bei einem Bekleidungshersteller online verschiedene Kleidungsstücke. Bei der Registrierung im…

Weiterlesen