Das hatte Folgen!

Im Jahr 2016 haben wir viel Zeit und Geld investiert, um noch mehr in der Öffentlichkeit in Erscheinung treten zu können. Das war uns besonders wichtig, zumal wir über ein sehr beachtlich großes Netzwerk verfügen.

Immer bemüht, die Informationen noch besser zu steuern, stellten sich auch schon erste Erfolge ein. Unsere Anzahl der Homepagebesucher schnellte hoch, in den sozialen Netzwerken sind wir auch sehr erfolgreich und ganz wichtig: immer mehr Unternehmen finden den Weg zu uns selbst.

Da wir unseren “Job” durchaus professionell erledigen, können wir natürlich auch feststellen, dass immer mehr Besucher aus fremden Netzwerken (Twitter, Facebook und Linkedin kommen. Ebenso haben wir gelernt, in welchen Monaten, an welchen Tagen oder zu welchen Uhrzeiten, es sich besonders lohnt, etwas zu tun.

Das man nun auch bei uns anfragt und unsere Stellenangebote, Stellensuchanzeigen und Nachrichten auch auf anderen Plattformen benutzen möchte, war auch gut zu hören.

Besonders gut hat uns aber gefallen, dass einer der Betreiber von sozialen Netzwerken uns regelmäßig mit interessanten Content (Nachrichten, Studien usw.) versorgen möchte. So wurde nun das eine oder andere Telefonat geführt und die “Sache” läuft. Regelmäßig werden wir gefragt, ob uns bestimmte Inhalte interessieren, die wir dann zur freien Verwendung zur Verfügung gestellt bekommen.

Natürlich wollten wir wissen, warum man diese Zusammenarbeit anbahnen möchte. Darauf hin hörten wir, “dass wir eine der wenigen Personalvermittlungen sind, die nicht nur ihren Job machen, sondern wir unsere Kunden immer gut und persönlich informieren würden”

Selbstverständlich ist uns bewusst, dass wir mit dem Verein Netzwerk Arbeit e.V. ganz andere Ziele verfolgen, als ein Unternehmen und wir so auch  über andere Möglichkeiten verfügen.

Ach ja:
Ob es sich bei der Zusammenarbeit nun um Xing oder LinkedIn handelt, dass lassen wir an dieser Stelle offen.

So viel sei verraten:
Es ist das Netzwerk, welches die meisten Mitglieder in Europa oder in der Welt hat.

Empfehlen:

Bewerber kosten: ZEIT

Für Arbeitssuchende nach Jobs zu suchen ist eine sehr zeitraubende Tätigkeit. Das wird auch einer der Gründe sein, warum sich Arbeitsagenturen, Jobcenter und Personalvermittler weniger mit diesem Thema beschäftigen können, als es notwendig erscheint. Natürlich ist es bei Netzwerk Arbeit nicht viel anders. Allerdings haben wir es uns auf “die Fahne geschrieben”, dass wir Kandidaten regelmäßig in Unternehmen vorstellen. Aber wir waren mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden und haben etwas unternommen.

Um an einem Markt Erfolge zu verzeichnen – und auch der Arbeitsmarkt ist ein Handelsplatz – muss entweder mehr Zeit eingesetzt werden, was wiederum den Personalaufwand erhöht, oder man muss andere Wege suchen. Wichtig jedenfalls ist es, Netzwerk Arbeit e.V. in viel mehr Unternehmen bekannt wird.

Heute haben wir es geschafft! Durch ein Update unserer Jobbörse und eine Zusatzprogrammierung stehen uns in wenigen Tagen ca. 30% mehr Zeit zur Verfügung, um Kandidaten in Unternehmen vorstellen zu können.

Ebenso ist es ab sofort möglich, das alle Vorstellungen von Kandidaten auch intern dem Kandidaten zugeordnet werden und somit die Vorstellungsaktivität automatisch dokumentiert wird.

Weniger Routinearbeiten, mehr Zeit für die wichtigen Dinge und die automatische Dokumentation sind eine weitere Verbesserung der Qualität unserer Arbeit.

Empfehlen:

Neue Märkte für Arbeitssuchende und Unternehmen

Das Team von Netzwerk Arbeit ist immer bemüht, für Unternehmen und Arbeitssuchenden nach weiteren Möglichkeiten zu suchen, um das Angebot zu erweitern. Vor wenigen Wochen nahm ein Immobilienportalbetreiber zu uns Kontakt auf. In den nachfolgenden Gesprächen suchten wir nach Möglichkeiten einer Zusammenarbeit. In diesem Portal sind bereits mehr als 5.000 Unternehmen gelistet, um ihr Angebot zu präsentieren. Es bot sich also nahezu an, den gelisteten Unternehmen auch die Suche nach neuen Mitarbeitern zu ermöglichen.

Nun beginnen wir unsere Gespräche in Taten umzusetzen, um das Jobportal gemeinsam weiter auszubauen. Wie bereits erwähnt sind bereits über 5.000 Unternehmen gelistet. Im ersten Schritt werden wir alle unsere Kandidaten, die einen Bezug zur Branche haben, in diesem Portal erfassen. Das natürlich ohne Bekanntgabe der persönlichen Daten. Alle vorhandenen Unternehmen bietet sich auf diesem Weg die Möglichkeit, über uns eine Anfrage an die Kandidaten zu stellen.

Die Möglichkeiten scheinen auf den ersten Blick begrenzt. Wenn Sie die Bereiche genauer betrachten, werden Sie das Potential aber erkennen.

Unter Beratung findet man: Bauplanung, -beratung, Fachverlage, Immobilienkaufleute, Recht, Geld, Steuern, Unterstützung, Immovermarktung, Vereine/Verbände

Zur Ausführung gehören: Abbruchfirmen, Außenanlagenbau, Bauleistungen, Gebäudetechnik, Sicherheit, Handwerker, Häuserbau

Im Handel finden Sie: Baubedarf, Handel, Einrichtung/Raumausstattung, Hersteller Baustoffe

Zu den Dienstleistungen gehören: Dienstleistung, Gerätemiete, Transporte


Bitte haben Sie Verständnis dafür, das wir im Moment noch keine Namen nennen.
Da das Portal aber schon aktiv ist, lohnt es sich auf jeden Fall, das wir mitmachen.

Über weitere Fortschritte werden wir Sie informieren.

 

Empfehlen: