Kundenansturm auf Media Markt und Saturn 

Lange Schlangen vor Media Markt und Saturn, in manchen Läden doppelte Umsätze wie sonst: Was Ceconomy freut, könnte leider nur von kurzer Dauer sein.

Die Elektronikketten Media Markt und Saturn haben in den ersten Tagen nach der Wiederöffnung einen regelrechten Kundenansturm erlebt. Wegen des durch die Ladenschließungen entstandenen Nachfragestaus seien die Umsätze in einzelnen Märkten doppelt so hoch gewesen wie normalerweise, berichtete der Chef des Media-Saturn-Mutterkonzerns Ceconomy, Bernhard Düttmann, am Donnerstag.

Allerdings rechnet der Elektronikhändler nicht damit, dass dieser Ansturm anhält. Im Gegenteil: Düttmann erwartet angesichts der eher düsteren Konjunkturaussichten, dass die Konsumausgaben im Allgemeinen und auch für Unterhaltungselektronik niedriger sein werden als vor der Krise – und das möglicherweise für eine längeren Zeitraum.

Der Elektronikhändler, der sich gerade erst eine 1,7 Milliarden Euro umfassende Kreditlinie der KfW und eines Bankenkonsortiums gesichert hat, sei aber für die anstehenden Herausforderungen gewappnet. »Selbst wenn eine zweite Covid-Welle kommt, sind wir gut aufgestellt, das zu bewältigen«, sagte Düttmann.

Die Pandemie wird den Elektronikhandel nach Einschätzung des Managers nachhaltig verändern. Die in der Krise gestiegenen Online-Verkäufe würden auf hohem Niveau bleiben, auch wenn sich das Ladengeschäft wieder erhole, prognostizierte Düttmann.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Ceconomy: Kundenansturm auf Media Markt und Saturn – Software & Services – CRN

Lesen Sie auch:  Ausschlussklauseln: Das ändert sich ab 1. Oktober 2016 bei Arbeitsverträgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.