Digitale Transformation: Deutschland laut OECD nur mittelmäßig vorbereitet 

Digitale Transformation: Deutschland laut OECD nur mittelmäßig vorbereitet 

Massenarbeitslosigkeit durch den technischen Wandel und Globalisierung drohe zunächst nicht, hatte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zuletzt in einer Studie befunden. Dennoch seien insbesondere die Jobs Geringqualifizierter durch Automatisierung und Digitalisierung bedroht – nicht nur in Deutschland.

Bei welchen Fähigkeiten es genau hapert, hat die OECD nun in einer weiteren Studie untersucht. Und herausgefunden: In vielen Bereichen sind deutsche Arbeitnehmer zumindest etwas besser qualifiziert als Menschen in anderen OECD-Ländern. Meist sind sie jedoch nur Mittelmaß, für einen ersten Platz in den Rankings reicht es nie.

Für den “Skills Outlook 2019” untersuchte die Organisation etwa, ob und wie häufig Angestellte bei der Arbeit Computer nutzten, etwa um damit E-Mails zu schreiben oder sich tiefergehend zu informieren. Zudem wurden die Digital-Fähigkeiten von Lehrern gezielt untersucht. Sie sind laut OECD maßgeblich dafür, wie gut die kommenden Generationen auf die Digitalisierung vorbereitet sind.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Digitale Transformation: Deutschland laut OECD nur mittelmäßig vorbereitet – SPIEGEL ONLINE

Empfehlen: