DSGVO: Kommt eine Entlastung für Betriebe?

DSGVO: Kommt eine Entlastung für Betriebe?

Mittlerweile ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) seit fast einem Jahr verbindlich. Die neuen Regeln haben im vergangenen Jahr zum Teil für große Verunsicherung gesorgt. Das stellt auch der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber anlässlich seines aktuellen Tätigkeitsberichts fest. Darin zieht er eine Zwischenbilanz – in der geht es auch um kleine Betriebe.

DSGVO: Niedersachsen will kleine Betriebe entlasten
Kleine Betriebe müssen in Sachen DSGVO einiges beachten. Niedersachsen will deshalb mit einer Gesetzesänderung für Entlastung sorgen.
Artikel lesen >
„Ich bin überzeugt, dass man den Aufwand für kleinere Unternehmen beim Datenschutz durch Veränderung bei den Informationspflichten deutlich reduzieren kann, ohne das Datenschutzniveau damit zu senken“, so Kelber. Er spricht sich dafür aus, die Informations- und Dokumentationspflichten auf den Prüfstand zu stellen. Das Wort des Bundesdatenschutzbeauftragten hat Gewicht. Seine Aufgabe ist es unter anderem die Bundesregierung in Sachen Datenschutz zu beraten.

In welchen Punkten sich Kelber eine Entlastung für kleine Betriebe vorstellen kann, sagt er nicht konkret. Allerdings will er im Laufe des Jahres zusammen mit den Landesdatenschutzbehörden konkrete Vorschläge unterbreiten, wie Unternehmen entlastet werden können.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: DSGVO: Kommt eine Entlastung für Betriebe?

Lesen Sie auch:  EU-Entsenderichtlinie: Beschäftigungsausschuss des EU-Parlaments fordert Änderungen
Kommentare sind geschlossen.