Engeltumwandlung: Halber Listenpreis für Fahrräder und E-Bikes 

Engeltumwandlung: Halber Listenpreis für Fahrräder und E-Bikes 

Wenn Fahr­räder oder E-Bikes vom Arbeit­geber über­lassen und im Rahmen einer Ent­gelt­um­wand­lung finan­ziert werden, kann die Bemes­sungs­grund­lage neu­er­dings hal­biert werden. Das sieht ein neuer Ver­wal­tungs­er­lass vor. Unter welchen Vor­aus­set­zungen es zu einer Steu­er­erleich­te­rung kommt, haben wir für Sie zusam­men­ge­fasst.Ab 2019 bleiben zusätz­lich zum ohnehin geschul­deten Arbeits­lohn vom Arbeit­geber gewährte Vor­teile für die Über­las­sung eines betrieb­li­chen Fahr­rads, das kein Kraft­fahr­zeug ist, steu­er­frei. Die Steu­er­be­freiung gilt sowohl für Elek­tro­fahr­räder als auch für Fahr­räder. Die neue Steu­er­be­freiung gilt jedoch nicht für die in der Praxis ver­brei­teten Modelle der Fahr­rad­über­las­sung im Wege der Gehalts­um­wandlung, ins­be­son­dere beim soge­nannten E-Bike-Leasing. Fahr­rad­über­las­sung an Arbeit­nehmer: Berech­nung des monat­li­chen Durch­schnitts­werts Für diese Fälle hatte die Ver­wal­tung bisher als monat­li­chen Durch­schnitts­wert

Quelle: Engeltumwandlung: Halber Listenpreis für Fahrräder und E-Bikes | Personal | Haufe

Empfehlen: