Entgeltzahlung in Verzug: Pauschaler Schadensersatz droht | Personal | Haufe

Ende des Monats und noch immer kein Gehalt auf dem Konto des Arbeitnehmers? Zahlt der Arbeitgeber seinem Mitarbeiter den Arbeitslohn verspätet oder unvollständig, kann der Arbeitnehmer einen pauschalen Schadensersatz von 40 Euro geltend machen, urteilte aktuell das Landesarbeitsgericht (LAG) Baden-Württemberg im Fall eines Kraftfahrers. Die Pauschale ist für jeden Monat neu zu zahlen. Pauschaler Schadensersatz relevant im Arbeitsverhältnis? Nach dem im Jahr 2014 neu eingefügten § 288 Absatz 5 BGB hat de

Quelle: Entgeltzahlung in Verzug: Pauschaler Schadensersatz droht | Personal | Haufe

Lesen Sie auch:  Arbeitgeberhaftung bei Beschädigung eines PKW auf Betriebsgelände 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + 4 =