EuGH-Urteil zum Jahresurlaub: Recht auf bezahlten Urlaub gilt auch rückwirkend

EuGH-Urteil zum Jahresurlaub: Recht auf bezahlten Urlaub gilt auch rückwirkend

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

Ansprüche auf bezahlten Jahresurlaub verfallen nicht, wenn Arbeitgeber ihren Mitarbeitern keine Möglichkeit einräumen, ihn zu nehmen. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem Grundsatzurteil – mit weitreichenden Folgen.Grundlage für das Verfahren in Luxemburg war ein Fall aus Großbritannien. Ein Mann hatte 13 Jahre mit einem „Selbstständigen-Vertrag“ auf Provisionsbasis für eine Firma gearbeitet. Wenn er Urlaub nahm, wurde dieser nicht bezahlt. Als er 2012 in den Ruhestand ging, forderte er eine Bezahlung für den genommenen und auch für den nicht genommenen Urlaub der vergangenen 13 Jahre.

 

Folgen Sie bitte dem Link, um den vollständigen Inhalt lesen zu können.

 

 

Quelle: EuGH-Urteil zum Jahresurlaub: Recht auf bezahlten Urlaub gilt auch rückwirkend

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: