Feiertags-Regeln: Muss ich Heiligabend ins Büro?

Feiertags-Regeln: Muss ich Heiligabend ins Büro?

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

Heiligabend und Silvester liegen in diesem Jahr aus Arbeitnehmersicht ideal – zwischen Wochenende und Feiertagen. Muss für diese Tage Urlaub genommen werden, fragen sich viele Mitarbeiter. Und wenn ja, reichen dafür jeweils halbe Tage?

Weder Heiligabend noch Silvester sind offizielle Feiertage. Dennoch können beide Tage auch ohne den Einsatz von Urlaub arbeitsfrei sein. So kann in Tarifverträgen, einer Betriebsvereinbarung oder im Arbeitsvertrag ausdrücklich geregelt sein, dass an diesen Tagen nicht gearbeitet werden muss. Ist das nicht der Fall, kann sich ein Anspruch auf Freistellung von der Arbeit aus betrieblicher Übung ergeben: Hat der Arbeitgeber drei Jahre hintereinander freigegeben, ohne dass hierfür Urlaub genommen werden musste, dürfen Mitarbeiter auch in den folgenden Jahren zu Hause bleiben. Das ist nur dann anders, wenn der Arbeitgeber darauf hinweist, dass die großzügige Regelung nur für das jeweilige Jahr gilt und jedes Jahr geändert werden kann.

Wenn aber Urlaub genommen werden muss, sind halbe Urlaubstage dann überhaupt möglich oder muss immer ein ganzer Tag genommen werden? Das ist durchaus umstritten. Vielfach wird vertreten, dass mit einem halben Tag der Urlaubsanspruch nicht erfüllt wird und fortbesteht.

Das Landesarbeitsgericht (LAG) Hamburg war allerdings anderer Auffassung: In dem behandelten Fall war ein Arbeitnehmer als Schlagzeuger in einem Musical eingesetzt, das an den Wochenenden oft bis zu zweimal am Tag aufgeführt wurde (8 Sa 46/14).

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

 

Quelle: Feiertags-Regeln: Muss ich Heiligabend ins Büro?

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: