Gebäudereinigung: Mindestlöhne sind allgemeinverbindlich

Die Tarifpartner im Gebäudereiniger-Handwerk hatten sich bereits im November 2020 auf neue Branchenmindestlöhne geeinigt. Wie der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) jetzt mitteilt, sind die Lohnuntergrenzen für die Lohngruppen 1 und 6 nun für allgemeinverbindlich erklärt worden.

  •  Bei der Lohngruppe 1 handelt es sich um den Einstiegs-Branchenmindestlohn. Für 2021 liegt er bundesweit bei 11,11 Euro pro Stunde. Bis 2023 steigt diese Lohnuntergrenze um 10,7 Prozent und liegt dann bei 12 Euro.
  • Mit der Lohngruppe 6 gibt es eine weitere Lohnuntergrenze im Gebäudereiniger-Handwerk. Anspruch darauf haben Mitarbeiter in der Fassaden- und Glasreinigung sowie Gesellen. Dieser Branchenmindestlohn beträgt aktuell 14,45 Euro. Bis 2023 steigt er dann auf 15,20 Euro steigen.

Die Branchenmindestlöhne im Gebäudereiniger-Handwerk liegen damit deutlich über dem gesetzlichen Mindestlohn, der aktuell 9,50 Euro pro Stunde beträgt.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Gebäudereinigung: Mindestlöhne sind allgemeinverbindlich

Empfehlen Sie uns:
Lesen Sie auch:  Homeoffice im Ausland: was Arbeitgeber wissen müssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

55  +    =  58