Hamburgerin zockt Jobcenter und Geflüchtete ab | NDR.de – Nachrichten – Hamburg

Hamburgerin zockt Jobcenter und Geflüchtete ab | NDR.de – Nachrichten – Hamburg

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

Familie Bero wollte raus aus der Erstaufnahme in Stellingen. Nun haben sie 5.000 Euro Schulden. Dabei hatte die geflüchtete Familie große Hoffnung: Eine Frau aus Wandsbek gab sich als Vermieterin aus, versprach ihnen eine Wohnung in Fuhlsbüttel. Sie forderte eine Vermittlungsgebühr von 1.500 Euro, dann würden sie die Wohnung bekommen. Eingezogen ist die irakische Familie dort nie. Das Geld ist weg.

Quelle: Hamburgerin zockt Jobcenter und Geflüchtete ab | NDR.de – Nachrichten – Hamburg

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: