Heute bewarb sich Melissa Ohneplan bei Netzwerk Arbeit

Die Geschichte ist nicht erfunden, lediglich Namen und Ortsangaben habe ich unkenntlich gemacht.

Gestern bekam ich eine Mail mit dem nachfolgenden Inhalt:

Guten Tag Herr Schäfer,
ab heute, den 16.06.2021, suche ich eine neue Herausforderung. Ich kann Ihnen den Mehrwert bieten, dass die Karrierezeilen auf ihrer Homepage verschwinden und dass komplexe Positionen schnell besetzt werden.
Meine Vision ist intern im Unternehmen zu arbeiten um damit Kosten für Headhunter zu sparen.

Ich freue mich auf unser Gespräch.

Schöne Grüße
Melissa Ohneplan
meopl@web.de
Festnetz: 06169 5 19 66 93

Gefolgt war diesem waghalsigen Text noch ein Link zu einem Stellenangebot, welches aber auf Xing nicht mehr existierte.
https://www.xing.com/jobs/frankfurt-main-recruiterin-55233167?ijt=jb_2411:02

Also ich kann Ihnen sagen, dass ich – wäre ich noch einige Jahre jünger und nicht von einem Einkommen abhängig – mit solchen Personen tatsächlich Kontakt aufnehmen würde.

Nicht unbedingt, um ihnen zu helfen. Zuerst wollte ich erfahren, wie es zu diesem Text kam, den sie dann gerne wie eine Dr.-Arbeit verteidigen können.

Lesen Sie auch:  Wo Sie sich unbedingt bewerben sollten.