Jobsuche: wenn Sie nicht auffallen finden Sie auch keinen Job

Ich bin nun seit 12 Jahren bei Xing und gewohnt, dass mein Profil täglich aufgerufen und angeschaut wird. Keine Angst, ich bin nicht der geborene Selbstdarsteller und habe auch heute noch meine kleinen Probleme damit, mich auf die Bühne zu begeben. OK, was ich dabei fühle ist Ihnen wahrscheinlich egal. „Schließlich tut er es ja für sich“, werden Sie sagen.

Und warum sind Sie hier?
Die meisten Mitglieder bei Xing suchen entweder Aufträge oder einen Job. Und deswegen gilt auch für Sie, dass Sie auffallen sollten. Nur tun es die meisten Mitglieder nicht. „Typisch deutsch“ könnte man sagen, erfüllen Sie Erwartungen anderer Menschen. Meinen Sie jedenfalls und unterliegen da einer Täuschung. Z.B. erwarten Unternehmer auf Personalsuche, dass man sie dabei unterstützt, statt die Suche zusätzlich zu erschweren. Ebenso erwarten – zumindest die meisten Unternehmer – Mitarbeiter, die wissen was sie wollen, es auch ausdrücken können und sich nicht anbieten, wie „altes Brot.“

Keine Angst. Ich mache Ihnen keine Vorwürfe. Marketingwissen wird einem nicht in die Wiege gelegt. Und wenn es sich um Selbstmarketing handelt, wird es noch deutlich schwerer.

Meine Empfehlung:
Schauen Sie sich andere Profile an und denken darüber nach, was verbessert werden kann, bzw. was auch für Sie von Vorteil sein könnte. Nur ein Hinweis: das geht nicht in wenigen Minuten. Und es erfordert noch mehr Einsatz, als ihr Lieblingshobby, wenn Sie erfolgreich sein wollen.

Unser Tipp:
Bevor Sie daran denken, Geld für Xing-Projobs auszugeben, müssen Sie eine solide Basis schaffen. Das wäre ein Xing-Profil und möglichst in Form einer Premium-Mitgliedschaft.
Sie sind sich nicht sicher, ob Sie das schaffen?
Lassen Sie sich beraten. Das Geld könnte gut angelegt sein.

Lesen Sie auch:  Jobspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten im Lebenslauf angeben

Hier sind ein paar Beispiele, denen Sie nicht folgen sollten.