Jung, weiblich, technikaffin 

«Für mich war immer klar, dass ich einen technischen Beruf ausüben will», sagt Hauptmann Fanny «Shotty» Chollet, die erste Schweizer Militärpilotin einer F/A-18 Hornet und Botschafterin des Förderprogramms Swiss TecLadies. Aufgewachsen in einer Familie mit mehreren Piloten ist sie schon als Kind fasziniert von der Aviatik. Ein Flugzeug selbst zu pilotieren wird für Chollet aber erst mit 17 Jahren zum Thema. «Damals hörte ich zum ersten Mal von der Militärfliegerei.» Zielstrebig meldet sie sich am nächsten Tag über die Ausbildungsplattform bei der Schweizer Luftwaffe (SPHAIR). «Mein Traum von der Fliegerei ist Schritt für Schritt wahr geworden.»

Neben ihrer Affinität für Aviatik interessiert sich Chollet im Gegensatz zu vielen gleichaltrigen Frauen für Naturwissenschaften: «Im Gymnasium habe ich die Schwerpunkte Biologie und Chemie mit Vertiefung Physik gewählt.» Die Maturaarbeit schreibt sie gar in Mathematik. «Es begeisterte mich zu erforschen, wie die Welt und Technologien funktionieren.» Schon als Teenager nimmt sie deshalb jede Gelegenheit wahr, ihre Neugierde und ihren Wissensdurst in diesen Bereichen zu befriedigen – vom Robotik-Stage an der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) über ein Astronomie-Stipendium eines Observatoriums bis hin zur Summer School in Raumfahrtingenieur-Wissenschaft im Ausland.

Stereotypen beeinflussen Berufswahl

Was für Fanny «Shotty» Chollet durch ihr technik­affines familiäres Umfeld völlig normal ist, erweist sich für viele junge Frauen als gewöhnungsbedürftig: «Mädchen trauen sich eine Ausbildung und Berufe in Technik und Informatik häufig nicht zu, selbst wenn sie dafür begabt sind», konstatiert Beat Schuler, Leiter Nachwuchsförderung bei der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) und Organisator des nationalen Förderprogramms Swiss TecLadies (siehe Kasten), das Mädchen ermöglicht, ihre technische Affinität zu entdecken und auszubauen.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

 

Quelle: Jung, weiblich, technikaffin | hrtoday.ch

Lesen Sie auch:  Elterngeld als Retter in der Not

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.