Kandidatensuche in sozialen Netzwerken ist noch die Ausnahme 

Kandidatensuche in sozialen Netzwerken ist noch die Ausnahme 

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

Je kleiner das Unternehmen, desto seltener findet aktive Ansprache statt

Allerdings haben hier gerade kleinere Unternehmen den größten Nachholbedarf. So nutzt nur jeder vierte Personaler (24 Prozent) in Unternehmen mit 50 bis 99 Mitarbeitern soziale Netzwerke für die aktive Kandidatensuche, bei Unternehmen mit 100 bis 499 Mitarbeitern ist es bereits jeder Dritte (33 Prozent). Und in Großunternehmen mit 500 oder mehr Beschäftigten geben sogar 4 von 10 (44 Prozent) Personalverantwortlichen an, gezielt in Netzwerken potenzielle Bewerber anzusprechen. Auch zwischen den Branchen gibt es deutliche Unterschiede: Während in der Industrie und bei Dienstleistungsunternehmen rund jede dritte Personalabteilung (32 Prozent) in sozialen Netzwerken auf die Suche geht, sind es bei Handelsunternehmen gerade einmal 18 Prozent.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Kandidatensuche in sozialen Netzwerken ist noch die Ausnahme | Crosswater Job Guide

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: