Karrierechancen – Geisteswissenschaftler braucht jeder

Wenn Thomas Martin seinem zehnjährigen Sohn von der Arbeit erzählt, sagt er: “Ich bringe Menschen zusammen, damit sie danach besser Dinge verkaufen.” Für einen Historiker ist das eine ungewöhnliche Aufgabe. Wenn er Erwachsenen erklärt, was er beruflich tut, klingt das so: “Wir versuchen, die verschiedenen Abteilungen noch besser miteinander zu koordinieren, um für den Kunden bessere Angebote entwickeln zu können.”

Quelle: (1)Karrierechancen – Geisteswissenschaftler braucht jeder – Karriere – Süddeutsche.de

Lesen Sie auch:  Zuwanderung und Arbeit: Migrantinnen entlasten Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.