Kehrt-marsch beim Verbot der Vorbeschäftigung

Kehrt-marsch beim Verbot der Vorbeschäftigung

Befristungen ohne Sachgrund sind unzulässig, so der Arbeitnehmer schon im Betrieb beschäftigt war. Doch gilt das Vorbeschäftigungsverbot strikt? Gilt es auch für lange zurückliegende Jobs? Ja – sagt jetzt das LAG Düsseldorf zu Gunsten eines mehrfach befristet eingestellten Kochs bei der Bundeswehr. Es stellt sich damit gegen die alte Linie des BAG.

Quelle: Kehrt-marsch beim Verbot der Vorbeschäftigung

Lesen Sie auch:  Ramadan und Arbeitsrecht: Was Chefs wissen sollten, wenn Mitarbeiter im Ramadan fasten

Schreibe einen Kommentar

zwanzig − 12 =