Konflikte im Job: Immer schön sachlich bleiben

m Prinzip hat Jochen Stelter nichts gegen Meinungsverschiedenheiten unter Kollegen. “Sie sind ein guter Impulsgeber für kreative Lösungen”, sagt der Mediator und Coach aus Schwerin. Unterschiedliche Meinungen gehörten zum Leben, machten es bunt und vielfältig – und im Beruf könnten sie helfen, den richtigen und besten Weg zu finden, um eine Aufgabe zu lösen.Blieben alle Beteiligten sachlich, lasse sich auch relativ einfach eine Einigung erzielen. “Wenn unterschiedliche Meinungen aber unkooperativ ausgetragen werden, führt das zum Konflikt”, sagt Stelter. Das belastet die Arbeit, und noch mehr die Mitarbeiter selbst. Wie lässt sich das vermeiden?

Quelle: Konflikte im Job: Immer schön sachlich bleiben | ZEIT ONLINE

Lesen Sie auch:  Jeder vierte Manager ist bereit zu unethischem Verhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 19 =