Manager-Abfindungen: Hohe Zahlungen selbst bei Insolvenz 

Manager-Abfindungen: Hohe Zahlungen selbst bei Insolvenz 

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

Finanzielle Sorgen braucht sich Thomas Winkelmann nicht zu machen: Der Air Berlin-Chef bekommt trotz der Insolvenz der Fluglinie sein Gehalt weiterbezahlt – anders als vermutlich Tausende von Mitarbeitern. 4,5 Millionen Euro bis 2021 sind für Winkelmann per Bankgarantie abgesichert und können auch von Gläubigern nicht gepfändet werden, heißt es in Medienberichten.Solch hohe Abfindungszahlungen sind längst Standard – weil sich mit ihrer Hilfe Manager auch dann zu einer Firma locken lassen, wenn es um das Unternehmen nicht mehr ganz so gut steht. Auch bei Winkelmann ist fraglich, ob er Anfang 2017 den Job als Vorstandsvorsitzender angesichts der kritischen Lage bei Air Berlin überhaupt angenommen hätte, wenn es die Gehaltsabsicherung nicht gegeben hätte.Fakt ist: Die Abfindungen für Manager bewegen sich dabei auf einem Niveau, das schnell Sozialneid hervorruft. Denn eine oft benutzte Faustregel für normale Arbeitnehmer besagt: Pro Beschäftigungsjahr im Unternehmen gibt es ein halbes bis ganzes Brutto-Monatsgehalt als Abfindung. “Kaufmännisch betrachtet sind Abfindungen ein Tauschgeschäft”, sagt der Anwalt und Arbeitsrechtler

Quelle: Manager-Abfindungen: Hohe Zahlungen selbst bei Insolvenz – SPIEGEL ONLINE

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: