Mensch-Roboter-Kollaboration: Wie innovative Cobots & neue Controller die automatisierte Industrieproduktion revolutionieren werden.

Mensch-Roboter-Kollaboration: Wie innovative Cobots & neue Controller die automatisierte Industrieproduktion revolutionieren werden.

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

Der automatisierten Industrieproduktion steht die nächste technische Revolution bevor. Eine Branche, in der die Automatisierung bislang in erster Linie zur Steigerung des Produktionsvolumens eingesetzt wurde, hat angesichts steigender Lohnkosten, sinkender Verfügbarkeit und der sich ständig verändernden Konsumnachfrage (Losgröße 1) die Flexibilität für sich neu entdeckt.Doch ein großer Teil der Fertigungsaufgaben lässt sich nach wie vor nicht sinnvoll automatisieren. Dieser Wert nimmt jedoch stetig ab – die Cobots sind auf dem Vormarsch und werden die Automatisierung in vielen Bereichen neu definieren.Das mag angesichts gängiger Studien, wie etwa „Leichtbau-Roboter in der manuellen Montage“ des Fraunhofer IAO-Instituts aus dem Jahre 20161 unrealistisch klingen, denn sie fanden nur wenige MRK-Anwendungen in der Produktion – typisch ist eher die Koexistenz zwischen Roboter und Mensch. Auch eine US-Marktforschungsstudie2 legt nahe, dass Cobots heute nur eine geringe Bedeutung haben; so hatten sie im Jahre 2015 einen Anteil von gerade einmal vier Prozent am weltweiten Gesamtmarkt für Industrieroboter.Doch wer genauer hinschaut, erkennt das Potenzial der Cobots: So wurde in der Fraunhofer-Studie bei 20 von 25 untersuchten Applikationen als Grund für die Einführung von Cobots die „Erhöhung der Wirtschaftlichkeit“ angegeben – ein langfristig entscheidender Faktor! Und die „Internatonal Federation of Robotics“ (IFR) prognostiziert für das Jahr 2025 einen Cobots-Marktanteil von 34 Prozent.3

Quelle: Mensch-Roboter-Kollaboration: Wie innovative Cobots & neue Controller die automatisierte Industrieproduktion revolutionieren werden. | VDI Wissensforum

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: