Mitarbeitersuche online: Zwei Betriebe berichten

Mitarbeitersuche online: Zwei Betriebe berichten

Auf einen Blick:

  • Bei der Mitarbeitersuche setzen viele Betriebe mittlerweile auf Social-Media-Kanäle wie Facebook oder Instagram.
  • Doch zwei Betriebe machten eher ernüchternde Erfahrungen: Spezialisten sind Mangelware, Bewerber oft nicht qualifiziert.
  • Trotzdem geben sie ihre Aktivitäten nicht auf, gehen aber auch andere Wege: Sie qualifizieren eigene Mitarbeiter und suchen nach Arbeitskräften im Ausland.

Das Handwerk sucht dringend nach Fachkräften: Im vergangenen Jahr hatten 38 Prozent der Handwerksbetriebe laut einer aktuellen Umfrage des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) bei der Suche nach Fachkräften große Mühe oder waren sogar erfolglos. „Der Bedarf ist besonders im Bau, also Hochbau, Tiefbau, Straßenbau und im Ausbau hoch, aber auch in anderen Bereichen wie Sanitär, Heizung, Klima und in den Lebensmittelgewerken wie etwa Metzger, Bäcker oder Konditor“, kommentiert ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer die Ergebnisse.

Handwerksbetriebe gehen daher unterschiedliche Wege, um neue Fachkräfte zu finden. Vor allem jüngere Bewerber suchen Jobs nicht mehr in Zeitungsannoncen, sondern online auf Webseiten oder Social-Media-Kanälen wie Facebook oder Instagram. Zwei Betriebe berichten aus der Praxis.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Mitarbeitersuche online: Zwei Betriebe berichten

Empfehlen: