Nachbar bestiehlt Handwerker in der Mittagspause

Nachbar bestiehlt Handwerker in der Mittagspause

Dass gutes Werkzeug gern unberechtigte Abnehmer findet, ist nichts Neues. Besonders frech war ein Dieb in Bremerhaven.

 

Wie dreist Werkzeugdiebe mitunter vorgehen, mussten jetzt drei Handwerker in Bremerhaven erleben. Die Männer legten nach einem arbeitsreichen Vormittag ihre verdiente Mittagspause im Lkw ein. Den Eingang des Mehrfamilienhauses, in dem ihre Baustelle war, konnten sie vom Auto aus im Blick behalten. Werkzeug und Maschinen ließen sie deshalb dort.

Die Polizei rät: Kennzeichnen Sie Ihr Werkzeug!

Handwerker werden immer wieder Opfer von Dieben, die teures Gerät und Maschinen aus dem Auto stehlen. So machen Sie es Kriminellen schwerer.

Doch als die drei Handwerker nach der Pause weiterarbeiten wollten, erlebten sie eine üble Überraschung: Mehrere Arbeitsgeräte waren verschwunden. Da aber niemand das Haus betreten oder verlassen hatte, lag der Verdacht nahe, dass einer der Hausbewohner lange Finger gemacht hatte.

Die eilig alarmierte Polizei durchsuchte die Keller des Mehrfamilienhauses – und wurde fündig. In einem abgeschlossenen Verschlag fanden sich die verschwundenen Maschinen. Der zugehörige Mieter gab sich ahnungslos. Doch das nützte ihm wenig: Die Polizei ermittelt jetzt wegen Diebstahls gegen ihn.

Quelle: Nachbar bestiehlt Handwerker in der Mittagspause

Lesen Sie auch:  "Zonar": So überwacht Zalando seine Mitarbeiter - Wirtschaft - SZ.de

Schreibe einen Kommentar