Personalvermittler, die sich verstecken wollen!

Können Sie sich noch daran erinnern? Vor wenigen Jahren wurde in Deutschland heftigst die Vermummung und Kopftücher diskutiert. Jetzt, wo die ganze Welt von der Coronakrise getroffen ist, wandelt sich das.

Gezwungenermaßen, denn die Vorteile eines Mundnasenschutzes erscheinen logisch. Trotzdem würden sich die meisten unter uns sicherlich freuen, wenn nicht nur Corona vorbei wäre. Ganz besonders, weil – wie wir wissen – das ständige betrachten von vermummten Menschen kein Wohlgefühl erzeugt.

O.K. Was sein muss, das muss sein. Aber meinen  Sie, dass sich Berater – in diesem Fall ein Personalberater – sogar auf einem Profilfoto in einem sozialen Netzwerk vermummen muss?

Meiner Meinung ist das etwas zu stark übertrieben und man muss sich fragen, was der Kollege uns mitteilen will?

Mein Wunsch:
Da wo es noch möglich ist, zeigt Profil!

 

Lesen Sie auch:  Kundengruppen: "Freunde" und "Kletten" erkennen

Eine Antwort auf „Personalvermittler, die sich verstecken wollen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.