Sanierungsplan: Opel setzt voll auf französische Technik

Sanierungsplan: Opel setzt voll auf französische Technik

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

Der Autohersteller Opel wird all seine Fahrzeuge Stück für Stück auf die Technik seines neuen französischen Mutterhauses PSA Peugeot-Citroën umstellen. Die Modellvielfalt soll reduziert und auf margenträchtige Segmente konzentriert werden. Neue Märkte, die unter dem vorherigen amerikanischen Eigentümer General Motors tabu waren, sollen erschlossen werden. Die Kräfte im Einkauf sollen gebündelt und die Arbeitskosten gesenkt werden. Der Standort Rüsselsheim soll ein Kompetenzzentrum für Ingenieurleistungen werden, hier steht insbesondere die teilweise oder vollständige Elektrifizierung aller Fahrzeuge im Fokus. Das sind nach Informationen dieser Zeitung die Kernpunkte des Sanierungsplans, den der Opel-Vorsitzende Michael Lohscheller am kommenden Donnerstag in Rüsselsheim vorstellen wird. Opel orientiert sich damit stark an dem Sanierungsplan, den PSA für sich selbst unter seinem Vorstandsvorsitzenden Carlos Tavares 2014 auf den Weg gebracht hatte und der bis heute beeindruckende Erfolge zeitigt.

Folgen Sie bitte dem Link, um den vollständigen Inhalt lesen zu können.

Quelle: Sanierungsplan: Opel setzt voll auf französische Technik

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: