Schichtplanung: Langer Atem zahlt sich aus

Wie eine Gefährdungsbeurteilung zur psychischen Belastung, eine gute Projektplanung und die richtigen Verhandlungspartner am Tisch letztendlich eine eigenverantwortliche Schichtplanung der Beschäftigten ermöglichen. AiB-Chefredakteurin Eva-Maria Stoppkotte im Gespräch mit Marc Brandt, freigestellter Betriebsrat Hermes Germany, darüber, dass sich langer Atem – gerade dann, wenn es sich um eine von den Beschäftigten flexibel gestaltbare Arbeitszeitplanung handelt – auszahlt.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Schichtplanung: Langer Atem zahlt sich aus

Empfehlen Sie uns:
Lesen Sie auch:  Infektion in Kantine kein Arbeitsunfall – Expertenforum Arbeitsrecht (#EFAR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  +  45  =  49