Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen ab Mai 2020

Auf einen Blick:

  • Sozialversicherungsbeiträge werden von der Corona-Krise betroffenen Arbeitgebern letztmalig im Mai 2020 im vereinfachten Verfahren gestundet. Allerdings müssen Betroffene Beiträge nun vorrangig aus Liquiditätshilfen finanzieren.
  • Die Kassen erwarten eine Rückzahlung gestundeter Beiträge im Juni 2020.
  • Eine Stundung ist auch noch im Juni 2020 möglich, jedoch nicht mehr vereinfachten Verfahren. Auf Zinsen und Sicherheiten verzichten die Kassen dann nur noch bei zuverlässigen Beitragszahlern.

Erleichterte Stundung bis Mai 2020

Die Sozialversicherungsträger bieten im Mai zum letzten Mal die vereinfachte Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen in der Corona-Krise an. Das hat der Spitzenverband der Gesamtverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-SV) mitgeteilt.

Betroffene sollen nun jedoch konkret darlegen, welche Corona-Hilfen des Bundes und der Länder sie beantragt oder bereits erhalten haben. Diese Hilfen sollen vorrangig auch zur Deckung von Sozialversicherungsbeiträgen genutzt werden. Das gelte auch dann, wenn einzelne Hilfen zur Deckung der Betriebskosten gewährt wurden und nicht vorrangig zur Erfüllung von Beitragspflichten.

Die für März und April eingeräumte vereinfachte Stundung kann zudem nicht ohne Antrag fortgesetzt werden. Für die Fortsetzung der bisherigen Stundung wie auch für die Stundung der Beiträge im Mai 2020 ist nach Angaben des GKV-SV ein neuer Antrag erforderlich. Dafür gebe es ein einheitlich gestaltetes Antragsformular.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

 

Quelle: Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen ab Mai 2020

Lesen Sie auch:  Keine Absage? Oft sind Kandidaten auch nicht viel besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.