Teamarbeit – wie Fach- und Führungskräfte sie sehen

Teamarbeit – wie Fach- und Führungskräfte sie sehen

Eine Studie von Stepstone hat untersucht, wie Teamarbeit in Deutsch- land heute abläuft. Danach haben sich die Arbeitsweisen auch im Zeitalter von Digitalisierung und New Work nicht wesentlich verändert – man setzt bei der Zusammenarbeit auf klassische Tugenden, weniger auf innovatives Denken. Die meisten sind mit ihren Teamwork-Erfahrungen zufrieden, allerdings stimmt die Selbstwahr- nehmung der Chefs mit der Bewertung ihrer Mitarbeiter oft nicht überein.

Die Kollegen und das Team sind für die meisten Berufstätigen hierzulande besonders wichtig, um im Job zufrieden und erfolgreich zu sein. Fast alle Fach- und Führungskräfte hierzulande (95 Prozent) arbeiten gerne in einem Team, das im Schnitt aus elf Mitgliedern besteht. Für mehr als drei Viertel der Fach- und Führungskräfte (77 Prozent) ist Teamarbeit ein zentraler Aspekt der Unternehmenskultur. Neun von zehn Jobsuchenden achten darauf, ob die Unternehmenskultur eines potenziellen Arbeitgebers zu ihnen passt – und dabei ist Teamarbeit der wichtigste Aspekt. Fast zwei Drittel der Kandidaten (63 Prozent) wollen bereits im Bewerbungsprozess einen ihrer zukünftigen Kollegen kennenlernen, allerdings bekommen sie diese Möglichkeit in vielen Unternehmen nicht. Für die Studie „Erfolgsgeheimnis Team” hat Stepstone rund 14 000 Fach- und Führungskräfte befragt sowie circa 2000 Recruiter und Manager, die für Personalbeschaffung zuständig sind.

Quelle: Teamarbeit – wie Fach- und Führungskräfte sie sehen – Personalwirtschaft.de

Beitrag empfehlen.