Top-Berufe 2017: In diesen Berufen gibt es Spitzengehälter

Top-Berufe 2017: In diesen Berufen gibt es Spitzengehälter

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

„Leute einstellen, Personalgespräche führen, das ist nicht so mein Ding“, lacht Cora Fischer. Die Berliner Zahnärztin (Name geändert) behandelt mit Leidenschaft Patienten, aber eine eigene Praxis führen – darauf legt sie keinen gesteigerten Wert. Als angestellte Zahnärztin hat sie für sich einen guten Kompromiss gefunden: keine Personalverantwortung, aber medizinisch helfen. Die 38-Jährige gehört zu den mehr als 18.000 angestellten Zahnärzten und Kieferorthopäden in Deutschland. Und auch wenn Wurzelkanal

Quelle: Top-Berufe 2017: In diesen Berufen gibt es Spitzengehälter – WELT

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: