Überstunden anordnen und Vergütung von Überstunden 

Arbeitnehmer in Deutschland leisteten 2020 während der Coronapandemie weniger Überstunden als in den Vorjahren. Das zeigt die Arbeitszeitrechnung des IAB. Anlass zur Frage, inwiefern das Weisungsrecht des Arbeitgebers genügt, um Überstunden anordnen zu können und wie die Überstundenvergütung arbeitsrechtlich geregelt ist.

Die Zahl der durchschnittlichen, unbezahlten Überstunden sank 2020 im Vergleich zum Vorjahr von 23 auf 21,9. Das belegt die Arbeitszeitrechnung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Der Rückgang der bezahlten Überstunden fiel sogar noch deutlicher aus: Machten Beschäftigte 2019 noch durchschnittlich 22,3 bezahlte Überstunden, waren es 2020 nur noch 19. Insgesamt machten die Arbeitnehmenden in Deutschland 2020 rund 775 Millionen (2019: 915 Millionen) bezahlte und 892 Millionen (2019: 948 Millionen) unbezahlte Überstunden.

Ein Blick auf die rechtlichen Vorschriften zur Anordnung und Vergütung von Überstunden.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Überstunden anordnen und Vergütung von Überstunden | Personal | Haufe

Empfehlen Sie uns:
Lesen Sie auch:  Mobile-Arbeit-Gesetz: Neuer Referentenentwurf veröffentlicht  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  +  10  =  12