Überstunden mit Gehalt abgegolten – zulässig?

Auch für Geringverdiener kann eine Überstundenregelung wirksam sein, wonach zehn Stunden Mehrarbeit pro Monat mit dem normalen Gehalt abgegolten sind. Eine solche Regelung ist weder sittenwidrig noch überraschend oder intransparent. Daher durfte eine solche Klausel im Standard-Arbeitsvertrag auftauchen.

Das war der Fall

Ein Mitarbeiter einer Finanzbuchhaltung mit einem eher geringen Gehalt von 1.800 € für eine 40-Stundenwoche hatte im Arbeitsvertrag die zusätzliche Regelung, es seien mit dem Gehalt monatlich zehn Stunden Mehrarbeit abgegolten. Der Mitarbeiter hält die Klausel für unwirksam und verlangt vom Arbeitgeber eine zusätzliche Vergütung für die Überstunden in Höhe von 940,- €.

►►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..◄◄◄ 

Quelle: Überstunden mit Gehalt abgegolten – zulässig?

Empfehlen Sie uns:
Lesen Sie auch:  Lufthansa verlegt Trainingsflüge von Bremen nach Rostock

Schreibe einen Kommentar