Umfrage: Studenten haben keine Lust mehr auf Karriere

Umfrage: Studenten haben keine Lust mehr auf Karriere

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

Abends ewig im Büro sitzen, nur damit man in ein paar Jahren vielleicht bei einer Beförderungsrunde belohnt wird? Immer weniger Studenten in Deutschland sehen darin einen Sinn. Nur noch 41 Prozent messen dem beruflichen Aufstieg eine hohe Bedeutung in ihrem Leben bei, geht aus einer am Sonntag veröffentlichten Umfrage der Unternehmensberatung EY unter rund 2.000 Studenten in 27 Universitätsstädten hervor. An erster Stelle steht demnach Zeit für die Familie (70 Prozent), gefolgt von Freunden (66 Prozent) sowie Freizeitaktivitäten und Sport (50 Prozent). Im Vergleich zur vorangegangenen Untersuchung vor zwei Jahren hat die Karrierefreude damit rapide abgenommen: Damals hatten noch 57 Prozent der Studenten berufliche Aufstiegsambitionen.

Der Rückgang hängt nach Ansicht der Berater vor allem mit der guten wirtschaftlichen Lage in Deutschland zusammen. So gehen 92 Prozent der Studenten davon aus, im Anschluss an ihr Studium schnell eine Stelle zu finden. „Bei deutschen Studenten zeichnet sich immer deutlicher ein grundlegender Wertewandel ab“, sagt Oliver Simon, Leiter der Personalabteilung von EY und als solcher selbst regelmäßig mit solchen Bewerbern konfrontiert. „Die Studenten rechnen durchaus mit einem sicheren Job und einem auskömmlichen Gehalt, eine steile Karriere mit außergewöhnlichen Verdienstmöglichkeiten verliert jedoch immer weiter an Attraktivität.“ Simon spricht von einem „Gefühl der weitgehenden Sicherheit“, da rückten persönliche Interessen in den Vordergrund.

Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Umfrage: Studenten haben keine Lust mehr auf Karriere

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: