Urteil zu Kündigung in Elternzeit bei Geschäftsaufgabe

Urteil zu Kündigung in Elternzeit bei Geschäftsaufgabe

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen:

Die Klägerin war in einer Arztpraxis beschäftigt und befand sich in Elternzeit. Ihre Arbeitgeberin, welche ihre Praxis aufgeben musste und auch keinen Nachfolger fand, kündigte das Arbeitsverhältnis. Die Bezirksregierung hatte der Kündigung auf Antrag des Arztes zugestimmt. Gegen diesen Bescheid reichte die junge Mutter daraufhin Klage ein, da ihrer Ansicht nach die Bezirksregierung eine “nicht weiter geprüfte Betriebsstillegung“ ausreichen habe lassen. Weder erstinstanzlich beim VG Minden noch in der Besch

Quelle: Urteil zu Kündigung in Elternzeit bei Geschäftsaufgabe | Personal | Haufe

Artikel bei Ihren Kontakten empfehlen: