Wasserabgabe in Zeiten der Corona-Pandemie

Nachdem das bundesweite Kontaktverbot nun seit Wochen das Leben der Menschen beeinflusst, haben wir die Verbrauchszahlen für die Hansestadt mal genauer unter die Lupe genommen. Und es hat sich tatsächlich etwas verändert: Die Zeit am Morgen mit der höchsten Wasserabgabe, hat sich um gut zwei Stunden nach hinten verschoben. Im Normalfall beziehen die Hamburgerinnen und Hamburger zwischen 7:45 Uhr und 8:15 Uhr das meiste Wasser. Diese Abgabespitze hat sich nun auf die Zeit zwischen 9:30 und 10:00 Uhr verschoben. Ein Grund könnte sein, dass viele nun von Zuhause aus arbeiten, sodass bei Ihnen der Arbeitsweg entfällt und sie deshalb später aufstehen können.

►► Um den vollständigen Text zu lesen, folgen Sie bitte dem Link…..

Quelle: Wasserabgabe in Zeiten der Corona-Pandemie – Hamburg Wasser

Lesen Sie auch:  Bund zahlt IT-Experten Prämien von bis zu 80.000 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.