Wer schafft die Arbeitsplätze in Deutschland?

Wer schafft die Arbeitsplätze in Deutschland?

Die 500 größten Familienunternehmen Deutschlands haben zwischen 2007 und 2016 ihre Beschäftigtenzahl im Inland um 23 Prozent gesteigert – die 27 nicht familienkontrollierten DAX-Konzerne nur um 4 Prozent.

Das hat das Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen ermittelt. 90 Prozent der Firmen in Deutschland sind Familienunternehmen, sie stellen mehr als 50 Prozent der Arbeitsplätze.

Empfehlen: