Wichtige Zahlen zur Lohnsteuer 2019

Wichtige Zahlen zur Lohnsteuer 2019

Die Finanzverwaltung listet tabellenartig die wichtigsten Werte zur Lohnsteuer kurz auf (  Übersicht über die Zahlen zur Lohnsteuer 2019). Nachfolgend wird auf einige der aufgelisteten Werte kurz hingewiesen.

Freibeträge und Freigrenzen in der Lohnsteuer

In der Übersicht werden beispielsweise Steuerbefreiungen aufgeführt wie

  • die monatliche Sachbezugsfreigrenze in Höhe von 44 Euro,
  • der Freibetrag für Gesundheitsförderung in Höhe von 500 Euro,
  • der Freibetrag für Vermögensbeteiligungen in Höhe von 360 Euro,
  • Sonntags-, Feiertags- oder Nachtzuschläge.

Tipp: Lesen Sie hierzu auch die News “So bleiben Feiertagszuschlag und Sonntagszuschlag steuerfrei”.

Sachbezugswerte 2019

Auch die Sachbezugswerte für Unterkunftskosten und Mahlzeiten werden in der Übersicht aufgelistet. Die aktuellen Werte 2019 und ausführliche Informationen finden Sie hierzu auch in der News “Mahlzeitengestellung: Ab 2019 wird der Großbuchstabe “M” zur Pflicht”.

Reisekosten bei Auswärtstätigkeiten

In der Lohnbuchhaltung werden die Werte zu den Reisekosten bei Auswärtstätigkeiten besonders häufig benötigt. Auch diese werden in der Tabelle aufgeführt.

Lohnsteuer-Pauschalierungssätze

In bestimmten Fällen kann der Arbeitgeber die Lohnsteuer pauschal berechnen und abführen. Die unterschiedlichen Sätze werden von der Übersicht benannt.

HinweisIm Haufe Personal Office Premium finden Sie ausführliche Informationen und Hintergründe zu den wichtigsten Zahlen in der Lohnsteuer. So enthält beispielsweise die Tabelle “Lohn- und einkommensteuerliche Werte” alle wichtigen Zahlen und Beträge zur Lohn- und Einkommensteuer alphabetisch sortiert. Beginnend bei A wie Altersentlastungsbetrag, über K wie Kindergeld bis hin zu Z wie Zinsersparnis bei Arbeitgeberdarlehen enthält die Tabelle alle wichtigen Werte. Zur besseren Vergleichbarkeit werden zusätzlich zu den aktuellen Werten auch die Vorjahreswerte gezeigt und Änderungen zum Vorjahr sind gefettet. Die Werte können für die vergangenen acht Jahre aufgerufen werden.

Quelle: Wichtige Zahlen zur Lohnsteuer 2019 | Personal | Haufe

Empfehlen: