Wie man mit unerwünschten Werbeanrufen umgeht

“Bin ich hier mit dem Chef der Firma Müller verbunden?”, fragt der Anrufer – und wird die Frage bejaht, legt er los: Wahlweise soll ein Geldanlageprodukt, eine Versicherung oder auch der Eintrag in ein Branchenverzeichnis verkauft werden, und zwar sofort. Solche sogenannten Cold Calls sind ein Problem für Unternehmen wie auch Verbraucher, kosten sie doch wertvolle Zeit – und verursachen zudem Ärger, wenn man einen besonders penetranten Verkäufer an der Strippe hat. “Die Anrufer sind psychologisch geschult u

Folgen Sie bitte dem Link, um den vollständigen Inhalt lesen zu können.

Quelle: Wie man mit unerwünschten Werbeanrufen umgeht – dhz.net

Lesen Sie auch:  Jobumfrage: Ein guter Job hat nichts mit Karriere zu tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.